Zeitschrift für Komplementärmedizin 2021; 13(03): 52-58
DOI: 10.1055/a-1484-8804
Wissen
Vitamin C

Vitamin C: Ein Hoffnungsträger in Prävention wie Therapie der COVID-19-Infektion?

Rainer Stange

Summary

Laut Nationaler Verzehrsstudie II aus dem Jahr 2008 übertrifft die Vitamin-C-Aufnahme im Median in Deutschland die DGE-Empfehlungen deutlich. Vitamin C ist das beliebteste Vitaminsupplement, auch bei ausreichender Aufnahme mit der Nahrung. Eine mangelnde Aufnahme wird jedoch meist weniger wahrgenommen.

Bislang existieren wenige Studien mit kleinen Studienkollektiven zur Vitamin-C-Gabe bei COVID-19. Die Ergebnisse verweisen auf einen möglichen Nutzen einer hochdosierten Vitamin-C-Gabe hinsichtlich der Mortalität, der akuten Imflammation sowie der Krankenhausaufenthaltsdauer. Im Clinical-Trials-Register finden sich 45 registrierte Studien, sodass mit weiteren Veröffentlichungen gerechnet werden kann.

Patienten, bei denen die Wahrscheinlichkeit für eine ungenügende Vitamin-C-Versorgung groß erscheint, sollte in der Prophylaxe besondere Aufmerksamkeit gelten. Auf Dauer sollten praktisch leicht nutzbare Elemente aus der Ernährungstherapie aufgezeigt werden.



Publication History

Publication Date:
02 June 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

© Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co.
KG