Zeitschrift für Komplementärmedizin 2021; 13(03): 43-47
DOI: 10.1055/a-1482-3643
Praxis
Craniomandibuläre Dysfunktion

Craniomandibuläre Dysfunktion erkennen und behandeln

Dorothea Prodinger-Glöckl

Summary

Unter dem Begriff „Craniomandibuläre Dysfunktion“ werden mehrere Dysfunktionen zusammengefasst, die mit einer Störung des Kauapparats einhergehen. Die teilweise sehr unterschiedlichen Beschwerdebilder erschweren die genaue Diagnostik bei CMD. Interdisziplinäre Zusammenarbeit von Zahnmedizinern, Humanmedizinern aller Fachrichtungen sowie von Osteopathen hat sich bei Diagnose und Therapie als sehr vorteilhaft erwiesen. Denn die Probleme des Kauapparats werden oft nicht auf den ersten Blick erkannt.



Publication History

Publication Date:
02 June 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

© Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co.
KG