Aktuelle Ernährungsmedizin 2021; 46(04): 240-245
DOI: 10.1055/a-1350-9988
Originalarbeit

Maßnahmen zur Förderung der kardiovaskulären Gesundheit: Kardioprotektive Lebensmittel und die Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie

Measures to Promote Cardiovascular Health: Cardioprotective Food and the National Reduction and Innovation Strategy
Regine Breneise
1  SRH Hochschule für Gesundheit, Forschungsgruppe „Chronische Erkrankungen und Psychische Gesundheit“ (COPE), Gera
2  Kompetenzcluster für Ernährung und Kardiovaskuläre Gesundheit (nutriCARD), Halle-Jena-Leipzig
3  Integriertes Forschungs- und Behandlungszentrum (IFB) AdipositasErkankungen, Leipzig
,
Natascha-Alexandra Weinberger
1  SRH Hochschule für Gesundheit, Forschungsgruppe „Chronische Erkrankungen und Psychische Gesundheit“ (COPE), Gera
,
Christine Lehne
3  Integriertes Forschungs- und Behandlungszentrum (IFB) AdipositasErkankungen, Leipzig
,
Claudia Wiacek
2  Kompetenzcluster für Ernährung und Kardiovaskuläre Gesundheit (nutriCARD), Halle-Jena-Leipzig
4  Institut für Lebensmittelhygiene, Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig
,
Peggy Braun
2  Kompetenzcluster für Ernährung und Kardiovaskuläre Gesundheit (nutriCARD), Halle-Jena-Leipzig
4  Institut für Lebensmittelhygiene, Veterinärmedizinische Fakultät der Universität Leipzig
,
Claudia Luck-Sikorski
1  SRH Hochschule für Gesundheit, Forschungsgruppe „Chronische Erkrankungen und Psychische Gesundheit“ (COPE), Gera
2  Kompetenzcluster für Ernährung und Kardiovaskuläre Gesundheit (nutriCARD), Halle-Jena-Leipzig
3  Integriertes Forschungs- und Behandlungszentrum (IFB) AdipositasErkankungen, Leipzig
› Author Affiliations
Die Arbeit wurde im Rahmen des Kompetenzclusters für Ernährung und kardiovaskuläre Gesundheit (nutriCARD) Halle-Jena-Leipzig durchgeführt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (FKZ: 01EA1808B) sowie dem Integrierten Forschungs- und Behandlungszentrum (IFB) AdipositasErkrankungen (FKZ: 01EO1501) gefördert.

Zusammenfassung

Einleitung Eine ausgewogene und herzgesündere Ernährung kann vorzeitigen Todesfällen durch Herz-Kreislauf-Erkrankungen präventiv entgegenwirken. Die Studie untersucht den derzeitigen Wissensstand der Bevölkerung zu ernährungsrelevanten Maßnahmen zur Förderung von kardiovaskulärer Gesundheit. Dabei wird auf Lebensmittel mit zusätzlicher kardioprotektiver Wirkung und regierungsgesteuerten Maßnahmen wie der Nationalen Reduktions- und Innovationsstrategie eingegangen.

Methode Es wurden 1003 Personen telefonisch zu den Themen kardioprotektive Lebensmittel und Nationale Reduktions- und Innovationsstrategie befragt.

Ergebnisse Die Ergebnisse zeigen, dass ein geringer Teil der Befragten (17,3 %) wusste, was Lebensmittel mit kardioprotektiver Wirkung sind. Außerdem herrschte auch beim Großteil der Befragten (81,6 %) Unwissenheit gegenüber der Nationalen Reduktions- und Innovationsstrategie.

Fazit Das Wissen über unterschiedliche kardiovaskulär ernährungsrelevante Maßnahmen könnte die Verbraucherakzeptanz erhöhen und langfristig zu einer verringerten Anzahl an Herz-Kreislauferkrankungen durch Ernährungsrisiken führen.

Abstract

Introduction A well-balanced diet could help prevent a premature death from cardiovascular diseases. The aim of this study is to analyse a representative sample of the general German population regarding the current state of knowledge about nutritional measures to promote cardiovascular health.

Methods A total of 1003 people were interviewed via telephone about cardioprotective food and a German government strategy to reduce salt and sugar content in foods.

Results The results showed that a small proportion of the respondents (17.3 %) knew about foods with cardioprotective effects. In addition, the majority of respondents (81.6 %) were uninformed about further German political measures to promote cardiovascular health (National Reduction and Innovation Strategy).

Conclusion Knowledge about different cardiovascular nutrition-related measures could increase consumer acceptance, and lead to a long-term reduced number of cardiovascular diseases due to nutritional risks.



Publication History

Publication Date:
18 August 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany