Klin Monbl Augenheilkd
DOI: 10.1055/a-1275-0807
Klinische Studie

The Homburg Cross-Stitch Marker for Double-Running Sutures in Penetrating Keratoplasty

Der Homburger Kreuzstichnaht-Marker für die doppelt fortlaufende Kreuzstichnaht bei der perforierenden Keratoplastik
Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum des Saarlandes UKS, Homburg (Saar), Germany
,
Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum des Saarlandes UKS, Homburg (Saar), Germany
,
Loay Daas
Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum des Saarlandes UKS, Homburg (Saar), Germany
› Author Affiliations

Abstract

Introduction Until now, the double-running cross-stitch according to Hoffmann used in penetrating keratoplasty (PKP) has been routinely carried out by simply using a sense of proportion. As a result, the estimation of the precisely defined entry and exit points of the sutures and, by extension, the success of the running cross-stitch suture was completely dependent on the practical experience of the surgeon. Therefore, we introduced the cross-stitch marker as a supporting instrument for PKP surgery.

Methods Description of the Homburg cross-stitch marker with an exact step-by-step guide on how the instrument is implemented while performing a PKP to mark entry and exit points for sutures including a video to demonstrate the use of this instrument.

Results The new Homburg cross-stitch marker ensures the precise localisation of the entry and exit points of the suture. This new instrument allows inexperienced surgeons in particular to feel very confident when performing the running sutures.

Conclusion Surgeons with little experience can completely avoid using their still imprecise sense of proportion and significantly shorten the learning curve for this procedure.

Zusammenfassung

Hintergrund Bis jetzt wurde die fortlaufende Kreuzstichnaht nach Hoffmann bei der Durchführung der perforierenden Keratoplastik (PKP) mithilfe des bloßen Augenmaßes durchgeführt. Hierdurch war die Einschätzung der genau definierten Einstich- und Ausstichstellen und dadurch der Erfolg der fortlaufenden Kreuzstichnaht komplett von der praktischen Erfahrung des Operateurs abhängig. Aus diesem Grund haben wir den Kreuzstichnaht-Marker als unterstützendes Instrument für die PKP-Chirurgie eingeführt.

Material/Methoden Beschreibung des Homburger Kreuzstichnaht-Markers mit einer genauen Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie das Instrument bei der Durchführung einer PKP zur Markierung von Eintritts- und Austrittspunkten für Nahtmaterial eingesetzt wird, einschließlich eines Videos zur Demonstration der Verwendung dieses Instruments.

Ergebnisse Der neue Homburger Kreuzstichnaht-Marker gewährleistet die präzise Lokalisierung des Eintritts- und Austrittspunktes der Naht. Mit diesem neuen Instrument können vor allem unerfahrene Chirurgen die fortlaufenden Nähte sehr sicher durchführen.

Schlussfolgerungen Chirurgen mit wenig Erfahrung können ihr noch ungenaues Augenmaß kompensieren und die Lernkurve für dieses Verfahren deutlich verkürzen.



Publication History

Received: 21 August 2020

Accepted: 29 September 2020

Publication Date:
07 December 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany