Sprache · Stimme · Gehör 2021; 45(01): 17-21
DOI: 10.1055/a-1273-9922
Schwerpunktthema

Sprachtherapeutische Apps am Beispiel neolexon: Herausforderungen beim Zugang in die Versorgung und Chancen für Therapeuten und Patienten

Speech Therapy Apps Using the Example of neolexon: Challenges in Entering the Healthcare Sector and Opportunities for Therapists and Patients
Hanna Jakob
,
Mona Späth

Sprachtherapeutische Apps können die Therapie von Patienten[1] unterstützen und das häusliche Eigentraining erleichtern. So kann beispielweise die Individualisierung des Sprachmaterials verbessert und die Therapieintensität um ein Vielfaches erhöht werden. In der Entwicklungsgruppe Klinische Neuropsychologie wurden im Projekt neolexon 3 digitale Anwendungen für die Sprachtherapie entwickelt. Dabei mussten besondere Herausforderungen beim Zugang in die Versorgung gemeistert werden.

Abstract

Speech therapy apps can support the therapy of patients and facilitate easier home training. For example, therapy material can be made to be more individualized, and therapy intensity can be increased to provide more practice opportunities. In the "Entwicklungsgruppe Klinische Neuropsychologie", the neolexon project has produced three digital applications for speech therapy. During the development process, challenges in entering the healthcare sector and market had to be overcome.

1 In diesem Beitrag wird aus Gründen der besseren Lesbarkeit das generische Maskulinum verwendet. Weibliche und anderweitige Geschlechteridentitäten werden dabei ausdrücklich mitgemeint.




Publication History

Publication Date:
11 March 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany