Klin Monbl Augenheilkd 2020; 237(05): 585-590
DOI: 10.1055/a-1111-9490
Übersicht
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Intermediäre Uveitis bei Erwachsenen und Kindern – Update

Intermediate Uveitis in Adults and Children – Update
Karoline Walscheid
1  Augenzentrum am St. Franziskus-Hospital, Münster
2  Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Essen
,
Arnd Heiligenhaus
1  Augenzentrum am St. Franziskus-Hospital, Münster
3  Universität Duisburg-Essen, Essen
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

eingereicht 23 December 2019

akzeptiert 24 January 2020

Publication Date:
09 April 2020 (online)

Zusammenfassung

Im Vergleich zu Volkserkrankungen ist die intermediäre Uveitis eine seltene Entität. Ein Ausschluss assoziierter Erkrankungen (in Mitteleuropa vorwiegend in Form einer Sarkoidose oder multiplen Sklerose) sollte bereits bei Erstmanifestation erfolgen. Eine Therapie ist bei Auftreten ausgeprägter Entzündungsaktivität oder visusmindernder Komplikationen indiziert und umfasst primär systemische oder lokale Kortikosteroide sowie ggf. im weiteren Verlauf eine steroidsparende systemische Therapie mit DMARDs (disease-modifying antirheumatic drugs).

Abstract

Intermediate uveitis is a rare disease. Interdiscliplinary investigations to identify or exclude an associated systemic disease (in Central Europe, this would primarily mean sarcoidosis and multiple sclerosis) should be initiated even at the first manifestation of disease. Therapy should be started in those patients with marked inflammatory activity or secondary complications and primarily encompasses local and systemic corticosteroids, although some patients need second line steroid sparing systemic DMARD therapy (DMARD: disease-modifying antirheumatic drug).