Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2019; 13(03): 145-148
DOI: 10.1055/a-0962-3295
Review
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Prävention und Therapie von Adipositas durch Personalisierung der Ernährung

Personalized nutrition in prevention and treatment of obesity
Torsten Schröder
Institut für Ernährungsmedizin, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
,
Christian Sina
Institut für Ernährungsmedizin, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
› Institutsangaben
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
04. September 2019 (online)

Zusammenfassung

Übergewicht und Adipositas zeigen eine deutlich steigende Prävalenz auf und begünstigen Folgekomplikationen wie Typ 2 Diabetes mellitus und kardiovaskuläre Endpunkte. Die bisherige Ernährungstherapie konnte dieser Entwicklung nicht ausreichend effektiv entgegentreten. Personalisierungsstrategien unter Zuhilfenahme von modernen Analyseverfahren objektivierbarer Messgrößen stellen eine innovative und effektive Strategie dar, um Übergewicht und Adipositas sowohl zu verhindern als auch zu therapieren. Die hohe Individualität des Darm-Mikrobioms und der postprandialen Blutzuckerregulation steht im Zentrum dieser Ansätze.

Abstract

The prevalence of overweight and obesity is increasing tremendously. In addition, overweight and obesity promote co-morbidities and complications such as type 2 diabetes and fatal cardiovascular outcomes. Recent strategies of nutritional therapies were not effective in preventing this development. Strategies to tailor nutritional recommendations to the individual’s metabolism by using modern analytical methods constitute innovative and effective prospects to treat and prevent overweight and obesity. The high variability of the intestinal microbiome and postprandial glycemic reactions between the individuals are central for these measures.