Tierarztl Prax Ausg K 2019; 47(03): 175-187
DOI: 10.1055/a-0917-6245
Übersichtsartikel
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Felines Asthma und chronische Bronchitis – Übersicht zu Diagnostik und Therapie

Feline asthma and chronic bronchitis – an overview of diagnostics and therapy
Maike Grotheer
Medizinische Kleintierklinik, Ludwig-Maximilians-Universität München
,
Bianka Schulz
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

28 March 2019

09 May 2019

Publication Date:
18 June 2019 (online)

Zusammenfassung

Felines Asthma und feline chronische Bronchitis gelten als die häufigsten chronischen Erkrankungen der unteren Atemwege bei Katzen und werden oft als chronische Bronchialerkrankungen zusammengefasst. Beim felinen Asthma wird ursächlich eine Hypersensitivitätsreaktion Typ I vermutet, bei der chronischen Bronchitis ist die Ätiologie noch weitgehend unbekannt. Betroffene Katzen können Husten, Dyspnoe und Atemgeräusche zeigen. Beide Krankheitsbilder werden zurzeit anhand des zytologischen Zellbildes einer durch Bronchoalveolarlavage gewonnenen Probe definiert und können sich in Ursache, Behandlung und klinischem Verlauf unterscheiden. Die Diagnosestellung beinhaltet den Ausschluss anderer Grunderkrankungen in Kombination mit dem Nachweis einer nicht infektiösen, eosinophilen oder neutrophilen Entzündung der Atemwege. Neben der etablierten Therapie mit oral oder inhalativ applizierten Glukokortikoiden und Bronchodilatatoren werden in dem Artikel auch neuere therapeutische und diagnostische Ansätze vorgestellt.

Abstract

Feline asthma and feline chronic bronchitis are considered the most common chronic lower respiratory diseases in cats and are frequently referred to by the term chronic bronchial diseases. In feline asthma, a hypersensitivity reaction type I is suspected. For chronic bronchitis, the aetiology remains largely unknown. Affected cats may suffer from coughing, dyspnoea, and increased respiratory sounds. Both conditions are currently defined by the cytological cell pattern in the bronchoalveolar lavage and may differ in ethology, treatment, and clinical course. For diagnosis, other underlying conditions must be ruled out, in combination with the evidence for non-bacterial, eosinophilic or neutrophilic airway inflammation. In addition to the established therapy with oral or inhaled glucocorticoids and bronchodilators, the article also presents newer therapeutic and diagnostic options.