Klin Monbl Augenheilkd
DOI: 10.1055/a-0855-3962
Offene Korrespondenz
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Die bedeutende Publikation von Johann Gottfried Zinn (1727 – 1759) „Descriptio anatomica oculi humani“ (1755)[ 1 ]

The Important Publication of Johann Gottfried Zinn (1727 – 1759) “Descriptio anatomica oculi humani” (1755)
Dieter Schmidt
Klinik für Augenheilkunde, Universitätsklinikum Freiburg
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

eingereicht 31 January 2019

akzeptiert 07 February 2019

Publication Date:
19 June 2019 (online)

Einleitung

Aus der bedeutenden Veröffentlichung Zinns „Descriptio anatomica oculi humani“ (1755; „Beschreibung der Anatomie des menschlichen Auges“) werden 3 Abschnitte der wesentlichen anatomischen Erstbeschreibungen (Aufhängung der Linse durch die Zonulafasern; Anulus tendineus communis; Gefäßkranz um den N. opticus) übersetzt. Die 3 Erstbeschreibungen, die mit dem Namen Zinn verbunden sind, sind in manchen ophthalmologischen Lehrbüchern oder im Anatomiebuch von Warwick zitiert worden, sodass es sinnvoll erschien, die entsprechenden Abschnitte aus dem Gesamttext der Zinnʼschen Veröffentlichung zu entnehmen und zu übersetzen. In keinem Lehrbuch findet sich jedoch eine Übersetzung (auch nicht ausschnittsweise) der 3 wesentlichen Stellen der Zinnʼschen Veröffentlichung. Da der lateinische Text selbst für Sprachwissenschaftler schwierig zu übersetzen ist, war eine freie, nicht streng an den Text gebundene Übersetzung erforderlich.

Es erfolgt hier nun der Versuch der Textübersetzung aus wesentlichen Abschnitten der Publikation Zinns (1755): Johann Gottfried Zinn: „Descriptio anatomica oculi humani Gottingae 1755“ (Beschreibung der Anatomie des menschlichen Auges, Göttingen 1755).

1 Die Übersetzung der schwierig zu verstehenden lateinischen Ausdrucksweise verdanke ich einem freundlichen, erfahrenen Sprachwissenschaftler für alte Sprachen, der namentlich nicht genannt werden möchte.