ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2004; 113(9): 412-413
DOI: 10.1055/s-2004-835124
Forum

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

AQ Bond von J. Morita bewährt sich international - Klinische Langzeitstudie: Selbstätzendes Adhäsiv 2 Jahre erfolgreich im Einsatz

Weitere Informationen
#

J. Morita Europe GmbH

  

63128 Dietzenbach

Telefon: 06074/836-0

Fax: 06074/836-299

eMail: info@JMoritaEurope.de

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
06. Oktober 2004 (online)

 
Inhaltsübersicht
Zoom Image

Das selbstätzende Adhäsiv AQ Bond von J. Morita, Dietzenbach, bewährt sich im Patientenmund. Dies ist das Ergebnis einer internationalen klinischen Studie, die im November 2001 unter der Regie der Universität Köln begonnen wurde. Die Befunde nach 2 Jahren: Alle Kompositfüllungen befinden sich noch in situ, sind kariesfrei und wurden zu mehr als 98% anhand der Beobachtungskriterien mit "alpha", der Bestnote, beurteilt.

Koordinator der Studie ist Prof. Werner J. Finger, Universität Köln. Durchgeführt wird die Langzeituntersuchung [1], die sich noch weiter fortsetzen wird, an der Università di Bologna, Italien, und in Abu Dhabi, Vereinigte Arabische Emirate. Insgesamt 80 Patienten erhielten im Split-Mouth-Verfahren je 2 Füllungen, die mit selbstätzenden Adhäsiven befestigt wurden. Von J. Morita kam das Einflaschenadhäsiv AQ Bond - in Verbindung mit dem Komposit Metafil CX - zum Einsatz, parallel wurden ein experimentelles Einflaschenadhäsiv und ein Universalkomposit eines anderen Herstellers getestet. Alle Restaurationen schnitten entsprechend USPHS-basierten Beurteilungskriterien im Recall fast immer mit Bestbewertungen ab (USPHS = United States Public Health Service). In die Untersuchung waren Patienten mit zervikalen Läsionen an Frontzähnen bis hin zu den Prämolaren einbezogen worden. Begutachtet wurden Oberflächenbeschaffenheit, Randverfärbung und Randschluss im Schmelz und Dentin, Farbanpassung, anatomische Form der Füllung, Sekundärkaries, postoperative Empfindlichkeit und Vitalität des Zahnes.

Für den guten Haftverbund sorgt 4-Meta. Dieses seit mehr als 20 Jahren bewährte Monomer ist auch Bestandteil des jetzt neu eingeführten Einflaschenadhäsivs Hybrid Bond, das ebenso wie AQ Bond von J. Morita vertrieben wird. Das hinzugetretene Produkt eignet sich nun auch für dual- und selbsthärtende Komposite, außerdem lässt es sich nicht nur unter Halogenlicht, sondern auch mittels LED- und Plasmalampen polymerisieren.

#

Quellenangabe

#

J. Morita Europe GmbH

  

63128 Dietzenbach

Telefon: 06074/836-0

Fax: 06074/836-299

eMail: info@JMoritaEurope.de

#

Quellenangabe

#

J. Morita Europe GmbH

  

63128 Dietzenbach

Telefon: 06074/836-0

Fax: 06074/836-299

eMail: info@JMoritaEurope.de

 
Zoom Image