ZWR 2014; 123(11): 578-579
DOI: 10.1055/s-0034-1369467
Forum der Industrie
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Neue Studie – Notwendigkeit medizinischer Bleaching-Präparate

Further Information

Publication History

Publication Date:
16 December 2014 (online)

 

    Vor kurzem wurde an der Universität Freiburg eine wichtige Studie zur Zahnaufhellung erstellt: Erstmalig wurde der Einsatz von Produkten zur Zahnaufhellung mit höherer H2O2-Konzentration im Rahmen einer Literatur-Recherche systematisch untersucht. Aktueller Hintergrund der Untersuchung ist die EU-Kosmetik-Direktive mit ihrer Begrenzung von kosmetischen Zahnaufhellungs-Produkten auf 6% H2O2. Die EU-Kommission und einige wenige EU-Länder sehen keine Notwendigkeit für höhere Konzentrationen – die große Mehrzahl der EU-Staaten (u. a. Österreich und Deutschland) vertreten ein Nebeneinander von Zahnaufhellungs-Produkten für kosmetische Indikationen und Medizinprodukten mit höheren H2O2-Konzentrationen, vor allem für medizinisch indizierte Behandlungen. Die Autorin, Prof. Olga Polydorou, zeigt eine Reihe von medizinischen Indikationen auf, bei denen der Einsatz höherer H2O2-Konzentrationen entweder notwendig oder anzuraten ist.

    Die Zweckmäßigkeit und Effizienz des Bleachings von Zahnverfärbungen ist auch bei schweren Fällen nicht zu bezweifeln; vor allem ist sie konservativer und weniger invasiv als restaurative Maßnahmen. Obwohl auch niedrigere H2O2-Konzentrationen erfolgreich sein können, ermöglicht eine Behandlung mit hohen H2O2-Konzentrationen unter direkter Aufsicht des Zahnarztes Ergebnisse, die mit „Home-Bleaching“ nicht oder nur in deutlich längeren Zeiten zu erzielen wären; besonders gilt dies bei schweren Verfärbungen infolge von Krankheiten oder Traumen. Zugleich erhöht sich die Sicherheit für den Patienten, da alle Behandlungsschritte in der zahnärztlichen Praxis ablaufen und keine Aufhellungsmaterialien aus der Hand gegeben werden.

    Deshalb wird es als wünschenswert beschrieben, dass dem Zahnarzt eine breite Palette von Produkten zur Zahnaufhellung zur Verfügung steht, aus der das am besten für den Patienten und seine individuelle Zahnverfärbung geeignete Produkt ausgewählt werden kann.

    Nach einer Pressemitteilung der

    Ultradent Products GmbH, Köln

    Internet: www.ultradent.com


    #