Akt Dermatol 2014; 40(07): 263
DOI: 10.1055/s-0034-1367610
Editorial
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

40 Jahre unter dem Titel Aktuelle Dermatologie

40 Years with the Title Aktuelle Dermatologie
C. Bayerl
Further Information

Korrespondenzadresse

Prof. Dr. med. Christiane Bayerl
Klinik für Dermatologie und Allergologie
HSK, Dr. Horst Schmidt Kliniken
Städtisches Klinikum Wiesbaden
Ludwig-Erhardt-Straße 100
65199 Wiesbaden

Publication History

Publication Date:
03 July 2014 (online)

 

    Sie halten eine Festausgabe in Form der bekannten Hefte in der Hand – auf dem Deckblatt die Fingerabdrücke der Herausgeber und die vieler Autoren, die die Aktuelle Dermatologie weiterstrukturiert und mit lebendigem Inhalt gefüllt haben. Zur Geschichte der Zeitschrift finden Sie in diesem Band die Übersichtsarbeit „40 Jahre Aktuelle Dermatologie“.

    Zudem sind einige der „Best of“-Arbeiten, die Arbeiten, die die meisten Aufrufe bei der Literaturrecherche der letzten 10 Jahre erhalten haben, nochmals abgedruckt. Bei der Auswahl fiel mir doch auch auf, wie rasant die Weiterentwicklung unseres Faches ist und dass in einigen Arbeiten, die nur wenige Jahre zurückliegen, neue Therapieoptionen noch gar nicht erwähnt werden konnten.

    Wohl die bedeutendste Neuentwicklung der Aktuellen Dermatologie ist der Kasuistikpreis, der nun seit 2008, auf Initiative des Verantwortlichen für die Sparte, Herrn Prof. van den Driesch, ausgelobt wird. Und da wir beim Rückblick sind, darf ich Ihnen im folgenden die Preisträger darstellen:


    2008: Frau Dr. Anna Holzer, Wien
    Holzer A, Cerroni L, Haidn T, Müllegger, RR:
    „Papulosis maligna atrophicans Köhlmeier-Degos ohne Systembefall bei einer 21-jährigen Patientin“


    2009: Frau PD Dr. Cornelia S. L. Müller, Homburg/Saar
    Müller CSL, Wagner A, Pföhler C, Tilgen WG:
    „Erythema elevatum et diutinum assoziiert mit pulmonalen Infiltraten und nekrotisierender Keratopathie – eine diagnostische Herausforderung!“


    2010: Frau Dr. Steffi Lohrisch, Kassel
    Lohrisch S, Meyer W:
    „Typ-Cottini-Minimalvariante der Dermatitis herpetiformis Duhring“


    2011: Frau Evgenia Markeeva, Homburg
    Markeeva E, Müller CSL, Vogt T, Rösch A:
    „Lymphomatoide Papulose Typ A: Ist weniger (Therapie) mehr?“

    und

    2011: Herr Prof. Dr. Lutz Kowalzick, Plauen
    Kowalzick L, Schaarschmidt E, Pfeiffer A-K, Ziebuhr S, Pönnighaus J-M:
    „Disseminierte kutane Beteiligung bei Churg-Strauss-Syndrom unter Omalizumab-Therapie“


    2012: PD Dr. Markus Meissner, Frankfurt
    Meissner M, Pinter A, Wolter M, Ochsendorf F, Kaufmann R:
    „Multiple orale Papeln und Plaques bei einem Patienten mit Morbus Crohn“


    2013: Frau Dr. Sabrina Germann, Bad Cannstatt
    Germann S, Merkert R, Pöpperl G, Keller J:
    „Koinzidenz von sekundärem nodulärem malignem Melanom und Sarkoidose“


    Daher der Aufruf und die Erinnerung an Sie als Leser: Hinterlassen Sie Ihren Abdruck auf der Aktuellen Dermatologie und erringen Sie einen Preis für 2014. Ich freue mich auf Ihr Manuskript.

    Für die Aktuelle Dermatologie wünsche ich uns allen weiterhin eine gute Interaktion und produktive Zusammenarbeit, den Lesern Spaß und Lernbegeisterung bei der Lektüre,


    Ihre

    Christiane Bayerl


    #

    Prof. Dr. Christiane Bayerl

    Zoom Image

    Korrespondenzadresse

    Prof. Dr. med. Christiane Bayerl
    Klinik für Dermatologie und Allergologie
    HSK, Dr. Horst Schmidt Kliniken
    Städtisches Klinikum Wiesbaden
    Ludwig-Erhardt-Straße 100
    65199 Wiesbaden

    Zoom Image