ZWR 2012; 121(12): 608
DOI: 10.1055/s-0032-1333165
Rundschau
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Haftverbund von Zirkonoxid untersucht – Forschungspreisträger nehmen Oxidkeramik unter die Lupe

Further Information

Publication History

Publication Date:
03 January 2013 (online)

 

    Seit über einer Dekade berichtet die AG Keramik alljährlich über den Stand der vollkeramischen Restauration und ermuntert junge Wissenschaftler, Technologen, Zahnärzte und Zahntechniker, im Rahmen des "Forschungspreises Vollkeramik" über die Fortschritte und ihre Erfahrungen zu berichten. Die prämierten Arbeiten und deren Autoren werden alljährlich auf dem Keramiksymposium der AG Keramik vorgestellt.

    Die eingereichten Arbeiten der 12. Ausschreibung hat die Jury geprüft und die Gewinner des Forschungspreises Vollkeramik ermittelt. Den 1. Preis erhielten PD Dr.-Ing. U. Lohbauer mit der Arbeitsgruppe A. Grigore, S. Spallek, A. Petschelt, B. Butz, E. Spiecker, Institut für Biomaterialien & Center for Nanoanalysis and Electron Microscopy der Universität Erlangen-Nürnberg sowie die Zahnklinik für Zahnerhaltung und Parodontologie, Werkstoffwissenschaftliches Labor, Universität Erlangen, für die Arbeit "Mikrostrukturelle Untersuchungen an der Grenzfläche zwischen Zirkonoxid und Verblendkeramik".

    Der 2. Preis ging an die Zahnärzte P. Winterhalder und C. Holberg, Labor für virtuelle Biomechanik an der Zahnklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München, für die Arbeit "Besteht für grazile Keramik-Inlays ein erhöhtes Frakturrisiko?"

    Der 3. Preis wird für gleichwertige Arbeiten geteilt und ging an Dr. U. Beier, Universität Innsbruck, für die Arbeit "Klinische Bewährung vollkeramischer Inlay- und Onlay-Res­taurationen im Seitenzahnbereich" sowie an Dr. G. Göstemeyer, Charité-Centrum der Humboldt-Universität Berlin, für die Arbeit "Einfluss der Abkühlgeschwindigkeit auf den Haftverbund zwischen Zirkoniumdioxid und Verblendkeramik".

    Die Preisträger wurden auf dem 12. Keramiksymposium der AG Keramik auf dem Deutschen Zahnärztetag in Frankfurt /Main vorgestellt und erhielten ihre Auszeichnungen aus der Hand von Dr. B. Reiss, 1. Vorsitzender der AG Keramik.

    Die Zusammenfassungen aller 4 prämierten Arbeiten im Internet unter www.ag-keramik.eu, Menü Wissenschaft/Forschungspreis 2012.

    Nach einer Pressemitteilung der
    AG Keramik, Ettlingen


    #