ZWR 2009; 118(12): 668
DOI: 10.1055/s-0029-1243439
Forum der Industrie

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart ˙ New York

Neu ab Dezember 2009 - Leitfaden "Klinische Aspekte in der Vollkeramik"

Further Information

Publication History

Publication Date:
22 December 2009 (online)

 
Table of Contents
    Zoom Image

    Das "Denken in keramischen Dimensionen fördern" möchten die beiden renommierten Autoren Univ.-Prof. Gerwin Arnetzl sowie Dr. Gerwin V. Arnetzl mit dem neuen, reich bebilderten Leitfaden "Klinische Aspekte in der Vollkeramik". Das von der VITA Zahnfabrik initiierte Werk umfasst 68 Seiten und ist ab Dezember 2009 sowohl in Deutsch als auch in Englisch bei VITA und bei der Österreichischen Gesellschaft für Computergestützte Zahnheilkunde (ÖGCZ) sowie im Buchhandel (ISBN 978-3-00-029504-1) erhältlich.

    Die Broschüre gewährt eine breitgefächerte, detaillierte Übersicht zum Thema Präparation für vollkeramische Restaurationen: Anschaulich dargestellt werden zunächst allgemeine Präparationsempfehlungen, die aus den physikalischen Grundprinzipien und der biomechanischen Funktionsweise von Keramik resultieren. Anschließend werden Step-by-Step die keramikgerechten Präparationen für unterschiedliche Indikationen von Frontzahn- bzw. Seitenzahnkrone über Inlay und Onlay bis hin zu Veneer beschrieben. Abschließend erhält der Leser eine Anleitung zur adhäsiven Befestigung von Restaurationen aus Vollkeramik, die auf Basis eines von den Experten PD Dr. M. O. Ahlers, Univ.-Prof. G. Arnetzl, Dr. U. Blunck, Prof. R. Frankenberger, Dr. J. Hajtò, Dr. G. Mörig, Prof. Mutlu Özcan sowie Prof. L. Pröbster erarbeiteten Standardprotokolls zur adhäsiven Befestigung silikatkeramischer Restaurationen beruht. Weitere Informationen sind im Internet unter www.vita-zahnfabrik.com und telefonisch unter der VITA-Hotline 07761/562 222 erhältlich.

    Nach einer Pressemitteilung der

    VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG, Bad Säckingen

     
    Zoom Image