Nuklearmedizin 2020; 59(02): 216-219
DOI: 10.1055/a-1122-2549
Gesellschaftsnachrichten
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

PET/MRT im Fokus

Further Information

Publication History

Publication Date:
08 April 2020 (online)

 

Seit der Gründung der Interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft für Hybride Bildgebung hat sich einiges getan. Die AG rief ein PET/MRT-Symposium ins Leben, erarbeitete Konsensempfehlungen zur Standardisierung der PET/MRT-Diagnostik in der onkologischen Bildgebung und stellte Task Forces zu Spezialthemen auf, die 2020 in White Papers und multizentrischen Studien fortgeführt werden sollen.


#

Vorstandswahlen

Nach Initiierung der Interdisziplinären Arbeitsgemeinschaft für Hybride Bildgebung im September 2017 wurde im September 2019 der neue Vorstand für die nächste Amtsperiode gewählt, bestehend aus Prof. Dr. Gerald Antoch (DRG, Schriftführer), Prof. Dr. Bernd Joachim Krause (DGN, Schatzmeister), Prof. Dr. Ken Herrmann (DGN, Vorstandsvorsitzender) und Prof. Dr. Lale Umutlu (DRG, Vorstandsvorsitzende). Seit ihrer Gründung ist die AG auf mittlerweile 125 Mitglieder aus der Nuklearmedizin, Radiologie und Medizinphysik angewachsen.


#

Konsensempfehlungen zur Anwendung der Ganzkörper-[18F]-FDG-PET/MRT in der onkologischen Bildgebung

Aufgrund der zunehmenden Anwendung der im Jahr 2010 eingeführten integrierten PET/MRT in der Patientenversorgung besteht nun die Notwendigkeit einer Anpassung der Arbeitsabläufe an die Anforderungen des klinischen Alltags sowie einer Standardisierung der Untersuchungsprotokolle an die spezifischen medizinischen Fragestellungen. Die Interdisziplinäre AG für Hybride Bildgebung hat im Februar 2019 Konsensempfehlungen für die Indikationsstellung und Vorbereitung des Patienten sowie die Durchführung und Interpretation von PET/MRT-Untersuchungen erstellt. Darüber hinaus wurden Untersuchungsprotokolle zur Anwendung der Ganzkörper-[18F]-FDG-PET/MRT zusammengefasst. Diese Empfehlungen wurden durch Expertinnen und Experten in den Bereichen der PET-, MRT- und PET/MRT-Bildgebung zusammengestellt. Sie sollen zur Standardisierung der [18F]-FDG-PET/MRT-Diagnostik onkologischer Patientinnen und Patienten und zu einer breiteren klinischen Akzeptanz dieser Bildgebungsmodalität zum Wohle der Patientinnen und Patienten beitragen.


#

PET/MRT-Symposium Essen-Tübingen

Am 3. und 4. Mai 2019 fand das erste gemeinsame PET/MRT-Symposium der Universitätskliniken Essen und Tübingen in Tübingen statt. Während der 2 Symposiumstage hatten 153 Teilnehmende Gelegenheit, Podiumsdiskussionen und Vorträge von internationalen Expertinnen und Experten zu verschiedenen Themen der Hybridbildgebung, wie z. B. Vor- und Nachteile der PET/CT im Vergleich zur PET/MRT oder aktuelle und prospektive Anwendungsgebiete der PET/MRT, zu verfolgen und im direkten Austausch mit den Fachleuten zu diskutieren. Das nächste Symposium ist für den 2. und 3. Oktober 2020 geplant und wird neben Vorträgen und Podiumsdiskussionen auch einen 1-tägigen Workshop zur Prostatabildgebung anbieten. Mehr Informationen hierzu finden Interessierte auf der Webseite www.petmri-symposium.com.


#

PET/MRT-Register

Trotz ihrer erfolgreichen Einführung in die klinische und wissenschaftliche Bildgebung vor knapp 10 Jahren weist die PET/MRT noch Schwachstellen auf hinsichtlich der Etablierung von standardisierten Protokollen, multizentrischen Studien und der Kostenrückerstattung durch die Krankenkassen. Um diese Schwächen prospektiv anzugehen, hat der Vorstand der AG (Prof. Umutlu, Prof. Herrmann, Prof. Antoch) in Kollaboration mit Partnern der Universitätskliniken Leipzig und Tübingen einen DFG-Antrag für die Erstellung und Etablierung eines PET/MRT-Registers gestellt. Dieser Antrag wurde seitens der DFG Ende 2019 bewilligt. Ziel ist es, das Register in den kommenden 2 Jahren aufzubauen und für Registerstudien, z. B. zur PET/MRT der Prostata und PET/MRT bei pädiatrischen Lymphomen, zu nutzen.


#

Task Forces

In dedizierten Task Forces arbeiten Mitglieder der AG in enger Kollaboration mit Vertreterinnen und Vertretern von Radiologie und Nuklearmedizin, um Themen wie „Strukturierte Befundung“ (Leitung: PD Dr. S. Gatidis), „Reimbursement“ (Prof. Dr. K. Herrmann) und „AI in der Hybridbildgebung“ (Prof. Dr. Dr. T. Beyer) zu lancieren bzw. zu sekundieren. Hierzu sind für 2020 gezielte White Paper bzw. multizentrische Studien geplant.

Infokasten
Tab. 3

Jahresberichte 2019: Regionalgesellschaften

Regionalgesellschaft,

Vorsitz

Zusammenkünfte, Aktivitäten im Berichtszeitraum und Planungen

Bayerische Gesellschaft für Nuklearmedizin

Prof. J. Sciuk

Veranstaltungen

  • 40. Jahrestagung der BGN, 05.–06. Juli 2019, Würzburg

    • thematische Schwerpunkte:
      wissenschaftliche Vorträge aus den Universitätsklinika

      • Neuronuklearmedizin (Systematik neurodegenerativer Erkrankungen, TAU-spezifische Tracer, PET)

      • Nuklearonkologie: FAPI-PET/CT, PSMA-Diagnostik und -therapie, CXCR4-Theranostic

    • Fortbildung

      • Skelettdiagnostik, Endokrinologie

      • Nuklearmedizin: past, present, future

Aktivitäten

  • Fort- und Weiterbildungsaktivitäten

    • MTRA-Tagung anlässlich der Jahrestagung der BGN, 05. Juli 2019, Würzburg
      Themen: SIRT, Nebenschilddrüsendiagnostik, Amyloid-PET, CT-Kontrastmittel, Qualitätskontrolle, Strahlenschutz

    • regelmäßiger Fortbildungszirkel der MTRA aus den bayerischen Großklinika

    • Aktualisierungskurse nach StrlSchv

  • Zusammenarbeit mit DGN-Gremien

    • Zusammenarbeit mit dem DGN-Vorstand und dem Hochschulausschuss

  • Zusammenarbeit mit anderen Fachgesellschaften

    • Bayerische Röntgengesellschaft

  • Zusammenarbeit mit anderen Gremien/Kommissionen

    • Regionalsektion Süd-Ost und Franken der DGMP

    • Landesverband Bayern des Berufsverbands Deutscher Nuklearmediziner

    • Bayerische Landesärztekammer

    • Ärztliche Stelle der BLAEK

    • Landesamt für Umweltschutz

  • anderweitige Aktivitäten (z. B. Studien, Publikationen)

    • Wolfgang-Becker-Forschungspreis der BGN

    • MTRA-Preis der BGN

Vorhaben

  • 41. Jahrestagung der BGN, 03.–04. Juli 2020, Landshut

Berlin-Brandenburgische Gesellschaft für Nuklearmedizin

Dr. G. J. Förster

Veranstaltungen

  • Vollversammlung 2019 nach § 10 der Satzung der BBGN, 19. Juni 2019, Berlin

  • 26. Jahrestagung der BBGN, 01.–02. November 2019, Berlin

    • Themenschwerpunkte:
      Theranostik und Einbindung der FDG-PET/CT in der Routinediagnostik

Aktivitäten

  • Fort- und Weiterbildungsaktivitäten

    • MTRA-Fortbildung, 25. September 2019, Berlin

    • Thema: CZT-SPECT/CT

Vorhaben

  • 27. Jahrestagung der BBGN, 11.–12. November 2020, Berlin

Gesellschaft für Nuklearmedizin Sachsen

Prof. S. Hesse

Veranstaltungen

  • 1. Vorstandssitzung, 05. April 2019, Bremen

  • Vorstandssitzung, 14. Juni 2019, Hamburg

  • 30. Jahrestagung der Norddeutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin e. V. und 29. Jahrestagung der GNS; gemeinsame Jahrestagung in Hamburg (Tagungspräsidenten: Prof. Dr. V. Barseghian, Prof. Dr. B. J. Krause, Prof. Dr. S. Hesse), 14.–15. Juni 2019, Hamburg

  • Mitgliederversammlung, 14. Juni 2019

Aktivitäten

  • Fort- und Weiterbildungsaktivitäten

    • 56. MTA-Stammtisch, 13. Februar 2019, Hannover
      Thema: Sentinel Lymph Node (SLN)

    • 45. Leipziger Fortbildung für Ärzte und MTRA, 29. Mai 2019, Leipzig Thema: Wie bekomme ich mein Fett weg? Herausforderung des aktivierten braunen Fettes in der FDG-PET-Bildgebung

    • Dresdner MTA-Fortbildung, 14. November 2019, Dresden
      Thema: Nuklearmedizinische Hirndiagnostik

    • 46. Leipziger Fortbildung für Ärzte und MTRA, 27. November 2019, Leipzig
      Thema: Dopamin-Transporter SPECT-CT: DaTSCAN – Was Sie schon immer wissen wollten

  • Beteiligung an DGN-Veranstaltungen oder anderen Veranstaltungen

    • DGN-Jahrestagung in Bremen

  • Veranstaltungen mit Beteiligung/in Kooperation mit der GNS

    • erstes nuklearmedizinisches Symposium, 13. Februar 2019, Magdeburg

    • SRG-TRGN-Tagung, 30. August bis 01. September 2019, Oberwiesenthal

    • NET-Patiententag, 19. Oktober 2019, Magdeburg

    • KAIROS-Symposium, 09. November 2019, Berlin

  • Zusammenarbeit mit DGN-Gremien

    • Ausschuss Strahlenschutz

    • Ausschuss Medizinische Physik

    • GAPTN

  • Zusammenarbeit mit anderen Fachgesellschaften

    • Sächsische Röntgengesellschaft

    • DGMP

  • Zusammenarbeit mit anderen Gremien/Kommissionen

    • Strahlenschutzkommission

  • anderweitige Aktivitäten (z. B. Studien, Publikationen)

    • Multicenter-Evaluation zur semiquantitativen automatisierten Auswertung [123I]FP-CIT SPECT/CT mittels kommerzieller Software

Vorhaben

  • Umbenennung der Gesellschaft in Gesellschaft für Nuklearmedizin Mitteldeutschlands (GNM) e. V. (ab 2020)

  • Stiftung eines Forschungs- und Förderpreises der GNS/GNM – „Heinz-Hundeshagen-Preis“ (ab 2020)

  • 30. Jahrestagung der GNS/GNM, 26.–27. Juni 2020, Braunschweig

Mittelrheinische Gesellschaft für Nuklearmedizin

Prof. M. Schreckenberger

Veranstaltungen

  • Jahrestagung 2019, 09. November 2019, Klinikum Fulda
    Tagungspräsident: Priv.-Doz. Dr. A. Hertel, Klinik für Nuklearmedizin, Klinikum Fulda

    • Verleihung des Dagmar-Eißner-Preises an Herrn Priv.-Doz. Dr. B. Schaarschmidt, Essen

    • Verleihung des Thomas-Behr-Gedächtnis-Preises an Herrn Dr. D. Gröner, Frankfurt

  • Mitgliederversammlung, 09. November 2019, Klinikum Fulda

Aktivitäten

  • Fort- und Weiterbildungsaktivitäten

    • Strahlenschutzkurse zur Aktualisierung der Fachkunde im Strahlenschutz für Ärzte, MTA, MTRA und MPE, 15. und 16. November sowie vom 21.–23. November 2019 (Leitung Dr. med. K. P. Kaiser, BWZK Koblenz)

  • Zusammenarbeit mit anderen Gremien/Kommissionen

    • LÄK Rheinland-Pfalz

Vorhaben

  • Jahrestagung 2020, 07. November 2020, Hanau,

  • Kongresspräsident: Priv.-Doz. Dr. med. T. Rink

Norddeutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin

Prof. V. Barsegian

Veranstaltungen

  • 30. Jahrestagung der NGN gemeinsam mit der Gesellschaft für Nuklearmedizin Sachsen, 14.–15. Juni 2019, Hamburg

  • 24. Rostocker Schilddrüsen-Symposium, 16. März 2019, Rostock

  • 49. Regionaltagung der Nuklearmedizin MV, 15. November 2019, Schwerin

Aktivitäten

  • Zusammenarbeit mit DGN-Gremien

    • Ausschuss PET

  • Zusammenarbeit mit anderen Fachgesellschaften

    • Muskuloskelettaler Arbeitskreis Hämophilie

Vorhaben

  • 31. Jahrestagung der NGN, 05.–06. Juni 2020, Schwerin

  • 12. Hamburger MTA-Stammtisch, 22. Januar 2020, Hamburg

  • 50. Regionaltagung der Nuklearmedizin MV, 05.–06. Juni 2020, Schwerin

  • 25. Rostocker Schilddrüsen-Symposium, 14. März 2020, Rostock

  • 27. Hamburger Nuklearmedizin-Tage, 03.–05. Juni 2020, Hamburg

  • Schweriner Nuklearmedizin-Tage, Ende 2020, Schwerin

Rheinisch-Westfälische Gesellschaft für Nuklearmedizin

Prof. W. M. Schäfer

Veranstaltungen

  • 46. Jahrestagung der RWGN, Tagungspräsidenten Prof. Dr. H. Palemdo und Dr. Brockmann, 29. November bis 01. Dezember 2019, Bonn

Aktivitäten

  • Fort- und Weiterbildungsaktivitäten

    • MTRA-Fortbildung im Rahmen der 46. Jahrestagung der RWGN

  • Beteiligung an DGN-Veranstaltungen oder anderen Veranstaltungen

    • Stipendien für die Hamburger Nuklearmediziner-Tage

  • Zusammenarbeit mit DGN-Gremien

    • Arbeitsgemeinschaft Kardiovaskuläre Nuklearmedizin und Lungendiagnostik

  • Zusammenarbeit mit anderen Fachgesellschaften

    • Zusammenarbeit mit dem BDN

  • anderweitige Aktivitäten (z. B. Studien, Publikationen)

    • Ehrenmitgliedschaft von Univ.-Prof. Dr. Dr. Bockisch

Vorhaben

  • 47. Jahrestagung der RWGN, 27.–28. November 2020, Düsseldorf

  • MTRA-Fortbildung im Rahmen der 47. Jahrestagung der RWGN in Düsseldorf

Südwestdeutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin

Prof. K. Tatsch

Veranstaltungen

  • 31. Wissenschaftliche Jahrestagung der SWDGN,
    08.–09. November 2019, Ulm
    Tagungspräsident: Prof. Dr. Ambros J. Beer

    • Schwerpunkte

      • Schilddrüsen-Update: Leitlinie „Schilddrüsenkarzinom“, Herdbefunde, Einsatz von TKI

      • Kliniker und Nuklearmediziner Hand in Hand: Knochenszintigrafie und PET/CT bei rheumatischen Erkrankungen, Infektfokussuche – Wann FDG-PET/CT, wann Entzündungsszintigrafie, Myokardszintigrafie und molekulare Herzbildgebung

      • Ein Strauß Buntes: Nebenschilddrüsendiagnostik mit Methionin-PET/CT und Sestamibi-Szintigrafie, PET/MRT nach der Honeymoon-Phase, interaktives NUK-Quiz

      • Neues aus den Universitätsklinika: individualisierte Therapieplanung bei NET und mCRPC, Ganzkörper-PET/CT: neuer Blockbuster, Bildgebung der kardialen Amyloidose, Theranostik mit FAPI-Radioliganden

    • MTRA-Programm

      • Kinästhetik: Tipps für die tägliche Praxis

      • Hygiene: „Seuchen“ im täglichen Betrieb

      • Myokardszintigrafie: Ruhe und Stress in 2 h

      • PET/MRT: Tipps und Tricks bei Planung und Durchführung

      • Aktuelles zum Strahlenschutz

      • Umgang mit onkologischen Patienten

      • DatQuant, Neuerungen, Anwendungsbeispiele

Aktivitäten

  • Fort- und Weiterbildungsaktivitäten

    • Aktualisierungskurs nach StrSchV und RöV bzw. nach aktuellem Strahlenschutzrecht, 15.–16. Februar 2019, Heidelberg (Referentin: Frau E. Mörl)

    • Sommerfortbildung der SWDGN

      • aus Personalmangel der beteiligten Einrichtungen 2019 ausgesetzt

      • Weiterführung im Jahr 2020

Vorhaben

  • Aktualisierungskurs nach StrSchV und RöV bzw. nach aktuellem Strahlenschutzrecht, 14.–15. Februar 2020, Ehingen (Referentin: Frau E. Mörl)

  • Sommerfortbildung 2020 für MTRA (und Ärzte) im Universitätsklinikum Tübingen sowie im Städtischen Klinikum Karlsruhe (Workshop-Format): Tipps und Kniffe bei SPECT und SPECT/CT

  • 32. Jahrestagung der SWDGN, 13.–14. November 2020, Karlsruhe (Tagungspräsidenten: Prof. Dr. K. Tatsch und J. Schneider)

Verantwortlich für den Inhalt

Deutsche Gesellschaft für Nuklearmedizin e. V. (DGN)

Prof. Dr. Bernd Joachim Krause (Präsident)

Nikolaistr. 29, 37073 Göttingen

E-Mail: office@nuklearmedizin.de

Schriftführer:

Prof. Dr. Peter Bartenstein

E-Mail: office@nuklearmedizin.de


#
#

Prof. Dr. Lale Umutlu

Vorsitzende der ID AG Hybride BG, Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie und Neuroradiologie, Universitätsklinikum Essen

Prof. Dr. Ken Herrmann

Vorsitzender der ID AG Hybride BG, Klinik für Nuklearmedizin, Universitätsklinikum Essen