Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 2008; 3(2): 22-24
DOI: 10.1055/s-2008-1077182
DHZ | spektrum

© Sonntag Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Essstörungen - Suchterkrankung mit Folgen

Further Information

Publication History

Publication Date:
06 May 2008 (online)

Zusammenfassung

Essstörungen gehören mittlerweile leider für viele Menschen, häufiger für junge Mädchen und Frauen, zum Alltag. Leistungsdruck und Schönheitsideal führen dazu, dass viele Frauen ständig Angst vor dem Dickwerden haben. In neuerer Zeit erkranken zudem auch Frauen ab 40 erstmalig an Essstörungen. Im Hinblick auf kulturelle Veränderungen, insbesondere Mode und Körperkult, sind aber auch zunehmend junge Männer von Essstörungen betroffen.

Frau Kröger erklärt Ihnen mögliche Erkennungsmerkmale einer Essstörung, die Sie als Heilpraktiker im Auge behalten sollten, unterschiedliche Formen und Folgen sowie einige Therapieansätze. Erst mit dem Entschluss zur Therapie beginnt für viele Betroffene ein langer Gesundungsweg, den Sie als Heilpraktiker unterstützen können.

Verwendete Literatur

Dipl. Oecotrophologin Silke Kröger

Theaterstraße 16

37073 Göttingen

URL: http://www.richtig-essen-macht-fit.de

    >