Zentralbl Chir 2009; 134(6): 570-572
DOI: 10.1055/s-2008-1076885
Kasuistik

© Georg Thieme Verlag Stuttgart ˙ New York

Bronchogene Zyste: Eine seltene Diagnose bei retroperitonealer Raumforderung

Bronchogenic Cyst: A Rare Cause of a Retroperitoneal MassM. Manz1 , T. Schmeer3 , M. Horcic2 , R. Meier1 , C. A. Maurer3
  • 1Abteilung für Gastroenterologie, Medizinische Universitätsklinik, Kantonsspital Liestal, Schweiz
  • 2Abteilung für Pathologie, Medizinische Universitätsklinik, Kantonsspital Liestal, Schweiz
  • 3Chirurgische Klinik, Medizinische Universitätsklinik, Kantonsspital Liestal, Schweiz
Further Information

Publication History

Publication Date:
07 May 2009 (eFirst)

Zusammenfassung

Hintergrund: Bronchogene Zysten sind Überbleibsel des embryonalen Darmrohres und finden sich typischerweise in der Lunge. Eine subdiaphragmatische und insbesondere retroperitoneale Lage ist äußerst selten. Die histopathologische Definition beinhaltet das gleichzeitige Vorhandensein von Flimmerepithel mit Knorpelgewebe oder bronchialen Schleimdrüsen. Fallbericht: Wir berichten über einen 49-jährigen Patienten, bei dem als Zufallsbefund eine große zystische Raumforderung zwischen Zwerchfell­schenkel und Magen aufgefallen war. Die Bildgebung suggerierte einen Nebennierenrindentumor. Die chirurgische Entfernung und der postoperative Verlauf waren ohne Komplikationen. Erst die Histologie erbrachte die überraschende Diagnose einer bronchogenen Zyste. Schlussfolgerung: Bronchogene Zysten müssen bei retroperitonealen Raumforderungen diffe­renzialdiagnostisch erwogen werden. Trotz Mani­festation zumeist als Zufallsbefund müssen sie chirurgisch entfernt werden, um eine definitive Histologie zu erhalten und Komplikationen vorzubeugen.

Abstract

Background: Bronchogenic cysts are developmental abnormalities of the primitive foregut which typically occur in the lung. Subdiaphragmatic and, especially, retroperitoneal locations are rare. The histopathological definition consists of the presence of ciliated epithelium together with cartilage or bronchial mucous glands. Case presentation: We report on a 49-year-old patient with the incidental finding of a large cystic mass between the diaphragm and the stomach. Imaging studies suggested an adrenal tumour. Surgical resection and postoperative follow-up were uneventful. Histological examination revealed the surprising diagnosis of a bronchogenic cyst. Conclusion: Bronchogenic cysts must be considered in the differential diagnosis of retroperitoneal cystic lesions. Regardless of being asymptomatic most of the time, surgical resection is recommended to obtain definitive histological ­diagnosis and avoid future complications.

Literatur

Dr. med. M. Manz

Abteilung für Gastroenterologie · Medizinische Universitätsklinik

CH-4410 Liestal

Schweiz

Phone: +41 / 61 / 9 25 34 40

Fax: +41 / 61 / 9 25 28 04

Email: mmanz@uhbs.ch