Physikalische Medizin, Rehabilitationsmedizin, Kurortmedizin 1988; 40(5): 337-346
DOI: 10.1055/s-2008-1065479
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Verlauf des Körpergewichtes von Adipösen unter aktivierender Kurbehandlung kombiniert mit modifiziertem Fasten

H.-G. Werner
  • Aus dem Sanatorium für natürliche Heilweise Antonshöhe (Ärztlicher Direktor und Chefarzt: OMR Dr. med. H.-G. Rausch) und dem Forschungsinstitut für Balneologie und Kurortwissenschaft Bad Elster (ehemal. Direktor: OMR Prof. Dr. med. habil. H. Jordan)
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Manuskripteingang: 8.12.1986

Manuskriptannahme: 17.12.1986

Publikationsdatum:
19. März 2008 (online)

Zusammenfassung

Wegen der klinischen und sozialmedizinischen Bedeutung der Adipositas muß sich auch die Kurorttherapie mit der Behandlung dieser Begleiterkrankung mit Risikocharakter befassen. Die Therapie der Adipositas während einer Kur muß effektiv sein und eine der Behandlungsdauer entsprechende Gewichtsabnahme bewirken.

Bei 14 Kurgängen im Sanatorium für natürliche Heilweise in Antonshöhe haben sich von insgesamt 1290 Männern 55 und von 1165 Frauen 73 dem modifizierten Fasten unterzogen. Von diesen konnten wiederum 41 Männer und 46 Frauen am Ausdauertraining teilnehmen, das bei Frauen zu einer geringen Verstärkung der Gewichtsabnahme führte.

Das modifizierte Fasten bewirkte bei Männern ohne Sporttherapie als einzige Reduktionskost signifikant größere Gewichtsabnahmen und war auch noch bei zunehmendem Übergewicht effektiv. Frauen nahmen bei gleichem Therapieregime und gleichem Ausgangsgewicht generell weniger als Männer ab.

Auch unter der streng einheitlichen Therapie des modifizierten Fastens können mit der Methode der Streuung der täglichen Änderungen regulative Prozesse im Gewichtsverlauf nachgewiesen werden.

Die Therapie der Adipositas als Begleiterkrankung mit einer aktivierenden Kurbehandlung kombiniert mit dem modifizierten Fasten stellt eine rationelle, effektive und gut verträgliche Therapie dar.

Summary

On account of the clinical and social-medical significance of the adiposity also the health resort therapy must deal with the treatment of the concomitant disease with risk character. The therapy of adiposity during a cure must be effective and cause a decrease of body-weight corresponding to the duration of the treatment.

In 14 cure periods in the sanatorium for physical therapy at Antonshöhe out of altogether 1,290 men 55 and out of 1,165 women 73 underwent the modified fasting. Of these patients again 41 men and 46 women could take part in the perseverance training, which in women led to a slight increase of the reduction of body-weight.

In men without sports therapy the modified fasting caused as the only reduction diet significantly larger decreases of body-weight and was still effective even then, when the overweight increased. In the same therapeutic regimen and the same initial weight women in general less lost weight than men.

    >