Zeitschrift für Phytotherapie 2008; 29(1): 47-50
DOI: 10.1055/s-2008-1064949
Forum
Porträt einer Arzneipflanze
© Sonntag Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Rubus fruticosus agg. L - Die Brombeere

Birgit Classen
Further Information

Publication History

Publication Date:
18 June 2008 (online)

Zusammenfassung

Die Brombeere (Rubus fruticosus agg. L., Rosaceae) ist ein immergrüner Strauch mit stacheligen Sprossen. Die glänzend schwarzen Sammel-Steinfrüchte sind vitaminund mineralreich. Die Brombeere ist seit dem Altertum als Heilpflanze bekannt und wurde schon im 16. Jahrhundert aufgrund ihrer zusammenziehenden und stopfenden Wirkung geschätzt. Pharmazeutisch angewendet wird die Blattdroge, die Gerbstoffe (Gallotannine und dimere Ellagitannine), organische Säuren, Flavonoide und Triterpensäuren enthält. Nach DAC gelten unspezifische, akute Durchfallerkrankungen sowie leichte Schleimhautentzündungen als Indikationen für die Einnahme eines Teeaufgusses aus Brombeerblättern.

Literatur

Priv.-Doz. Dr. Birgit Classen

Pharmazeutisches Institut

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Gutenbergstr. 76

24118 Kiel

Email: bclassen@pharmazie.uni-kiel.de