Klinische Neurophysiologie 1988; 19(2): 71-74
DOI: 10.1055/s-2008-1060858
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Methodik und Normalwerte für die Ableitung von evozierten Muskelpotentialen nach Stimulation über den motorischen Wurzeln

Methods and normative data for the evaluation of the peripheral motor system after stimulation over the motor rootsA. C. Ludolph, M. Spille, H. Masur, C. E. Elger
  • Klinik und Poliklinik für Neurologie der Westfälischen Wilhelmsuniversität Münster
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
18. März 2008 (online)

Summary

In 28 healthy subjects the peripheral nervous system was stimulated with brief high-voltage condenser discharges over the vertebral column. Latencies were correlated with the length of the extremity. The following normative data were obtained: M. biceps brachii 5,2 ms (SD 0,37 ms), M. abductor pollicis 14,2 ms (SD 0,86 ms), M. tibialis anterior 16,2 ms (SD 1,0 ms), M. extensor digitorum brevis 25,0 (SD 1,3 ms). Comparison of these latencies with those obtained by F-wave studies support the idea that motor roots are stimulated by this method.

Zusammenfassung

Bei 28 gesunden Probanden wurde das periphere Nervensystem über der Wirbelsäule mittels spannungsreicher, kurzer Kondensatorentladungen gereizt. Der längenkorrigierte Normwert für die Latenz zum M. biceps brachii betrug 5,2 ± 0,37 ms, für den M. abductor pollicis brevis 14,2 ± 0,86 ms, für den M. tibialis anterior 16,2 ± 1,0 ms und für den M. extensor digitorum brevis 25,0 ± 1,3 ms. Das Verhalten der Reizantworten bei ansteigenden Reizstärken und der Vergleich der erhaltenen Daten mit F-Wellenlatenzen unterstützt die Annahme eines Reizortes im Bereich der motorischen Wurzeln.