Aktuel Urol 1991; 22(6): 348-351
DOI: 10.1055/s-2008-1060530
Originalarbeiten

© Georg Thieme Verlag, Stuttgart · New York

Untersuchungen zu den verschiedenen intramuralen Ausbreitungsformen der Harnblasenkarzinome

Investigation of the Different Types of Intramural Tumour Infiltration in Urinary Bladder CancerF. Theuring, A. Machner, K. Machner
  • Institut für Pathologische Anatomie der Medizinischen Akademie Magdeburg (Direktor: Prof. Dr. W. Kühne)
Further Information

Publication History

Publication Date:
28 April 2008 (online)

Zusammenfassung

Wir untersuchten 20 Harnblasen mit primären Karzinomen (8 Harnblasen mit multiplen Karzinomen). In jedem Tumor wurde rasterförmig das Staging ermittelt. Ein Meßpunkt entsprach der Gröe eines Gesichtsfeldes bei l00facher Vergröerung. Die maximalste Infiltrationstiefe galt als repräsentativ für einen Meßpunkt. Als Ergebnis unserer Untersuchungen konnten wir drei verschiedene Infiltrationstypen feststellen:

Typ I: multiple Karzinome mit plateauartigem superflzialem Staging (TA, T1)

Typ II: solitäre Karzinome mit plateauartigem, meist höherem Staging (T2-T4)

Typ III: solitäre Karzinome mit diffus heterogenem Staging (TA-T4)

Wir diskutieren die Bedeutung der unterschiedlichen Tumorinfiltrationstypen für die Prognose und für die klinische Diagnostik, insbesondere bei Anwendung der Ultrasonographie und der Computertomographie. Der Infiltrationstyp III kann bei diesen diagnostischen Verfahren zu einem Understaging führen.

Abstract

20 urinary bladders with primary carcinomas (8/20 with multiple tumours) were examined. Each tumour was screened step by step for maximal staging in a low power field. The results of this study differentiated three types of tumour infiltration:

Type I: Multiple carcinomas with plateau - like superficial staging (TA, T1)

Type II: Solitary carcinoma with plateau - like, mostly higher staging (T2-T4)

Type III: Solitary carcinoma with diffuse heterogeneous staging (TA-T4)

The importance of these categories of tumour infiltration type for the determination of prognosis and clinical diagnosis is discussed, with special emphasis on its use in ultrasonic screening and computer tomography. A few cases diagnosed as type III-tumours were understaged because of the lower density of the tumour front.