Minim Invasive Neurosurg 1987; 30(3): 72-81
DOI: 10.1055/s-2008-1053661
Originalarbeiten - Articles

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Allgemeine und spezielle Indikationen zur extraintrakraniellen Bypass-Operation im Licht der Internationalen Kooperativen Studie

General and special indications for extracranial bypass operation in the light of the International Cooperative StudyH. M. Mehdorn, W. Grote
  • Neurochirurgische Klinik der Universität - GHS - Essen (Direktor: Prof. Dr. W. Grote)
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
25. April 2008 (online)

Zusammenfassung

Die Ergebnisse der Internationalen Kooperativen Studie über die Extra-Intrakranielle Bypass-Operation (EIAB) werden im Licht der bisherigen Erfahrungen und der veröffentlichten kritischen Anmerkungen besprochen. Möglichkeiten, mittels moderner diagnostischer Verfahren die Patienten mit hämodynamisch bedingter zerebraler Ischämie, die weiter als mögliche Kandidaten für eine EIAB angesehen werden können, werden vorgestellt, um die Diskussion um die optimale Behandlung der Patienten mit Symptomen zerebraler Ischämie fortzusetzen.

Abstract

The results of the International Cooperative Study on Extracranial-Intracranial Anastomosis (EIAB) are discussed in the light of previous experiences and recently published criticisms of the Study. Modern diagnostic approaches are discussed to define patients who are at high risk of suffering further symptoms due to a haemodynamic compromise, who might still benefit from EIAB. Discussion about optimal therapy for patients with symptoms of cerebral ischaemia should be continued.

    >