Klin Padiatr 1996; 208(4): 190-192
DOI: 10.1055/s-2008-1046472
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Second temporal remission in a malignant glioma with trofosfamide and etoposide: A case report

Zweitremission bei einem malignen Gliom durch Trofosfamid und Etoposid: Ein FallberichtJohannes E. A. Wolff1 , Joachim  Boos1 , K. H. Krähling2 , H.  Jürgens1
  • 1Department of Pediatric Oncology, University of Münster, FRG
  • 2Department of Neurosurgery, University of Münster, FRG
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
13. März 2008 (online)

Abstract

A case of a malignant childhood glioma is reported with tumor-progression after surgery and radiotherapy during chemotherapy with cisplatinum, vincristine and CCNU, that responded temporally to oral treatment with VP16 and trofosfamide. A Phase II study with this combination is suggested.

Abbreviations CCNU: Lomustine, CT: computer tomography, MR: magnetic resonance tomography, VCR: vincristine, VP16: Etoposide, WHO: Word Health Organization

Zusammenfassung

Ein vierjähriges Mädchen erlitt nach Radiotherapie unter Chemotherapie mit Cisplatin, CCNU und Vincristin ein Rezidiv eines supratentoriellen malignen Glioms kontralateral außerhalb des Strahlenfeldes. Sie wurde oral mit Trofosfamid und VP16 behandelt. Dies führte zu einer erheblichen Besserung der klinischen Symptomatik über drei Monate und einer weitgehenden Rückbildung des Tumors im Computertomogramm. Eine Phase II Studie zur Behandlung kindlicher Glioblastome mit dieser Kombination wird vorgeschlagen.