Erfahrungsheilkunde 2008; 57(5): 280-285
DOI: 10.1055/s-2008-1044057
Übersichten/Reviews

© Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Pflanze gesucht

Gemmotherapie: Das Gegenteil der Homöopathie?Sabine Fischer
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
14. Mai 2008 (online)

Zusammenfassung

Die Gemmotherapie ist eine komplementärmedizinische Methode, die sowohl mit pflanzlichen als auch mineralischen Heilmitteln arbeitet. Es werden nur Pflanzenanteile in der Sprossung verwendet, deren Proteinreichtum für die besondere Wirkungsweise verantwortlich ist. Damit diese Wirkung erhalten bleibt, ist eine spezielle Verarbeitung (Mazeration mit Glyzerin) notwendig. Für die Therapieentscheidung ist zum einen das Krankheitsstadium mit entsprechender Veränderung der Serumeiweiße entscheidend und zum anderen die Phytosoziologie, die die synergistischen Wirkungen verschiedener Pflanzen innerhalb eines Biotops beachtet. Bei dieser traditionell europäischen Heilmethode können interessante Parallelen zur TCM gezogen werden.

Abstract

Gemmotherapy is a complementary medical treatment working with plant-based as well as mineral remedies. Only the parts of plants in proliferation are used whose richness of proteins is responsible for the particular effect. In order to preserve this effect a specific kind of processing (maceration with glycerine) is necessary. For the therapeutic decision both the pathological development with the corresponding change of serum proteins and the phytosociology, which is based on the synergistic effects of plants within one biotope, is important. This traditional European treatment shows many interesting similarities to Traditional Chinese Medicine.

Literatur

  • 01 Andrianne P. La gemmothérapie - Médecine des Bourgeons. Paris; Amyris 2002
  • 02 De Natura Rerum .International Medical Review for Documentation and Information. 1987-1995
  • 03 Dtv-Atlas zur Biologie. Band 1 München; Deutscher Taschenbuch Verlag 1971
  • 04 Fischer S, (Hrsg.). Funktionelle Proteomik. München; Urban und Fischer 2007
  • 05 Gemmothérapie. aus Wikipédia. L'encyclopédie libre
  • 06 Henry P. La gemmothérapie. Bruxelles; Verlag Belgique 1982
  • 07 Les Bulletins d`Information Scientifique du CEIA. 1980-1986
  • 08 Olesko B. Die Kraft der Pflanzen. Ternberg; Verlag für Traditionelle Europäische Medizin 2004
  • 09 Pollmann N. Basislehrbuch Akupunktur. München; Urban und Fischer 2002
  • 10 Reymond E. Die CEIA-Methode. Progressiver, entwicklungsfähiger Kurs zur Einführung und Vertiefung in die Elektrokolloidologie. CEIA Deutschland 2000: 4
  • 11 Reymond E. La Méthode du CEIA ou l'Analyse du Vivant. Bruxelles; Satas 1999
  • 12 Steingassner H M. Gemmotherapie - Phytotherapie, Mineralientherapie. Wien - München - Bern; Wilhelm Maudrich 2005
  • 13 Vidal F. Eléments d'une approche médicale originale: substances naturelles en thérapeutique par relations biologiques multifactorielles informatisées [thèse de doctorat]. Université de Clermont I, faculté de médicine 1979

Korrespondenzadresse

Dr. med. Sabine Fischer

Rathausgasse 5

55481 Kirchberg

Telefon: 06763/4000

Fax: 06763/934018

eMail: [email protected]