Geburtshilfe Frauenheilkd 1980; 40(10): 912-918
DOI: 10.1055/s-2008-1037239
Gynäkologie

© 1980 Georg Thieme Verlag, Stuttgart · New York

Zur Anwendung der Computertomographie in der gynäkologischen Onkologie

Application of Computer Assisted Tomography in Gynaecological OncologyH. Pickel, H. Schreithofer, W. D. Sager
  • Geburtshilflich-gynäkologische Universitäts-Klinik (Vorstand: Prof. Dr. E. Burghardt) und Radiologische Universitäts-Klinik Graz (Vorstand: Prof. Dr. E. Vogler)
Further Information

Publication History

Publication Date:
19 March 2008 (online)

Zusammenfassung

Die CT wird seit dem August 1978 an der Geburtshilflich-gynäkologischen Universitäts-Klinik in Zusammenarbeit mit der Radiologischen Universitäts-Klinik eingesetzt. Innerhalb von eineinhalb Jahren wurden an 72 Frauen, insbesondere aber an 63 onkologischen Patientinnen 146 Untersuchungen des Abdomens, des kleinen Beckens sowie des Thorax durchgeführt. Die CT wird zur präoperativen und prätherapeutischen Exploration nicht nur benigner, sondern vor allem maligner Tumoren verwendet. Als besonders wertvoll hat sich die CT zur Kontrolle der Chemotherapie und zur radiologischen Erfassung von Tumorrezidiven erwiesen.

Abstract

The non invasive radiologic technique of computed tomography has been employed since 1978 at the University Women's Clinic and Radiologic Clinic, Graz. One hundred and fourty six examinations of the pelvis, abdomen and chest were performed on 63 oncologic patients. The method was employed for the preoperative detection and measurement of the size of benign and malignant neoplasms; in tumour staging and assessment of therapeutic response. The results suggest that CT might be the best method for the assessment of response to cytotoxic therapy of ovarian cancer.