Klin Padiatr 1987; 199(4): 304-306
DOI: 10.1055/s-2008-1026808
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Großes Blasendivertikel oder Doppelblase - Diagnose und Differentialdiagnose

Large Bladder Diverticulum or Double Bladder - Diagnosis and Differential DiagnosisK.  Helmke , P.  Winkler , P.  Studer
  • Röntgenabteilung der Universitäts-Kinderklinik Hamburg
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
13. März 2008 (online)

Abstract

We report a case of a 13 year old boy with trisomy 21 syndrome who presented with recurrent urinary tract infections. A duplication of the urinary bladder was diagnosed by echography and x-ray examination with each portion of the duplicated bladder having its own uretral opening: Surgery and histology showed however the lesion to be a large diverticulum of the urinary bladder with the right uretral orifice being located in the wall of the diverticulum.

Zusammenfassung

Es wird über einen 13 Monate alten Knaben mit einer freien Trisomie 21 berichtet, der wegen rezidivierender Harnwegsinfektionen sonographisch und röntgenologisch untersucht wurde. Dabei ergab sich das Bild einer Doppelblase mit einer ektopen rechten Uretermündung. Der Operationsbefund und die Histologie zeigten jedoch, daß es sich um ein großes rechtsseitiges Blasendivertikel mit Einmündung des Ureters in die mediale Wand des Divertikels handelt. Die problematische präoperative Differentialdiagnose wird dargestellt.

    >