Klin Padiatr 1987; 199(2): 111-114
DOI: 10.1055/s-2008-1026774
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Idiopathische Beinlängendifferenzen im Kindesalter und ihre Prognose

Idiopathic Leg Length Differences in Childhood and Their PrognosisW.  Rüther , K. J. Münzenberg , G. A. de Mello
  • Orthopädische Klinik der Universität Bonn
Further Information

Publication History

Publication Date:
13 March 2008 (online)

Abstract

In 128 children with leg length differences following observations had been done: Equalization by growth cannot be expected if there is no tendency for improvement within a year. Differences of leg length having transgressed 2 cm cannot be suggested to normalize spontaneously by growth. No relationships could be established between the tendency for equalization and age dependent growth spurts.

Zusammenfassung

An 128 Kindern mit seitendifferenten Beinlängen wurden folgende Beobachtungen gemacht: Ein Ausgleich durch Wachstum ist dann nicht mehr zu erwarten, wenn innerhalb eines Jahres keine Tendenz zur Besserung besteht. Hat der Längenunterschied 2 cm überschritten, dann ist es unwahrscheinlich, daß dieser sich noch durch Wachstum spontan normalisiert. Die Tendenz zum Ausgleich einer Beinlängendifferenz hat keine erkennbare Beziehung zu den altersabhängigen Wachstumsphasen.

    >