ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2007; 116(11): 567
DOI: 10.1055/s-2007-998834
Forum

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Komposit-Experten zu Gast bei Ivoclar Vivadent - It's all in the mix - Competence in Composite

Further Information

Publication History

Publication Date:
28 November 2007 (online)

 

It's all in the mix - Competence in Composite, so lautete das diesjährige Thema des International Scientific Meetings bei Ivoclar Vivadent. Insgesamt 65 Hochschulvertreter aus 25 Nationen kamen Anfang September zu diesem wissenschaftlichen Kongress nach Schaan, Liechtenstein. Das forschungs- und entwicklungsorientierte Unternehmen lädt einmal im Jahr internationale Dentalexperten ein, um mit ihnen ein Thema der Zahnmedizin wissenschaftlich zu beleuchten. In diesem Jahr ging es um die aktuellen Entwicklungen bei den Dental-Kompositen und Bonding-Systemen.

Die wissenschaftlichen Vorträge von Prof. S. Bayne, USA, Dr. P. Burtscher, Liechtenstein, Prof. L. Breschi, Italien und Prof. N. Moszner, Liechtenstein, beschäftigten sich mit der Frage, welche Parameter für eine erfolgreiche Komposit-Restauration entscheidend sind. Präsentiert wurden aktuelle wissenschaftliche Studien- und Forschungsergebnisse rund um die Themen Füllerpartikel und Adhäsivsysteme.

Der Freitag stand ganz im Zeichen des wissenschaftlichen Austauschs rund um die Themen Adhäsive, Polymerisation, Zukunftsausblicke, Bedeutung von klinischen wie vorklinischen Studien und dem Spagat eines niedergelassenen Zahnarztes zwischen dem zahnmedizinisch Machbaren und der Kostenproblematik. Diese Themen diskutierten namhafte Referenten wie Prof. R. Frankenberger, Deutschland, Dr. S. Heintze, Liechtenstein, Dr. U. Scheuermann, Deutschland, Dr. J. Roeters, Holland, Dr. F. Brenna, Italien, Dr. L. Schenck, Liechtenstein, Prof. R. Price, Kanada, R. George, Liechtenstein, Dr. D. Horvath, Deutschland und Dr. M. D., Liechtenstein.

Am Samstag stellten Prof. S. Zimmer, Deutschland, und Dr. A. Huwig, Liechtenstein, die jüngsten Entwicklungen im Bereich der Prävention vor, welche die Teilnehmer in den anschließenden Workshops in der Praxis erprobten.

Als am Samstagmittag der gelungene Mix aus wissenschaftlichem Dialog und freundschaftlicher Begegnung endete, zog Dr. Volker M. Rheinberger, Leiter der Forschung und Entwicklung der Ivoclar Vivadent AG, das positive Resümee: "Es war einer der besten Kongresse, die wir in der langen Tradition der Scientific Meetings hatten."

Ivoclar Vivadent AG

 

Bendererstr. 2

FL-9494 Schaan

Phone: +42/32353535

Fax: +42/32353360

Email: presse@ivoclarvivadent.com

URL: http://www.ivoclarvivadent.com

    >