Diabetes aktuell 2007; 5(2): 70-73
DOI: 10.1055/s-2007-982498
Schwerpunkt

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Prävention des Diabetes mellitus - Im Fokus die Rolle der Apotheken

Peter E. H. Schwarz1 , Uta Müller2 , Martin Schulz2
  • 1Medizinische Klinik III, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden
  • 2Zentrum für Arzneimittelinformation und Pharmazeutische Praxis (ZAPP) der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, Berlin
Further Information

Publication History

Publication Date:
29 May 2007 (online)

Angesichts der weltweit rasanten Diabetes-„Epidemie” müssen entscheidende Weichenstellungen erfolgen, um über eine Forcierung der primären, sekundären und tertiären Diabetesprävention schrittweise zu einem Nationalen Diabetespräventions-Programm zu gelangen. Dies ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe und Herausforderung. Wichtig ist dabei die politische Vorarbeit, gefordert sind wissenschaftliche und Standesorganisationen. Aber auch die Nahrungsmittel- und die Pharmaindustrie werden wesentliche Partner sein. Bei überzeugender Umsetzung eines solchen Programms wird dabei nicht nur die Prävention des Diabetes erfolgreich realisiert werden können, sondern gleichzeitig die Prävention des Metabolischen Syndroms (Hypertonie, Fettsucht, Fettstoffwechselstörung, Glukoseverwertungsstörung) und insbesondere seiner kardiovaskulären Komplikationen möglich sein. Das vorgestellte Konzept ermöglicht die dezentrale Implementierung eines Programms zur primären Diabetesprävention inklusive eines Qualitätsmanagements und einer Evaluation unter Einbindung der Apotheken.

Von entscheidender Bedeutung aber wird es sein, wie erfolgreich und wie langfristig stabil die Risikopersonen motiviert werden können, die Lebensstiländerung umzusetzen. Primärprävention des Diabetes mellitus Typ 2 bedeutet eine lebenslange Verantwortung.

Literatur

Korrespondenz

Dr. med. Peter E.H. Schwarz

Medizinische Klinik III, Universitätsklinikum Carl Gustav Carus der Technischen Universität Dresden

Fetscherstraße 74

01307 Dresden

Email: [email protected]

Dr. rer. nat. Uta Müller
MPH und Prof. Dr. rer. nat. Martin Schulz

Zentrum für Arzneimittelinformation und Pharmazeutische Praxis (ZAPP) der ABDA-Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände

Jägerstraße 49/50

10117 Berlin

Email: [email protected]