Diabetes aktuell 2007; 5(2): 54-64
DOI: 10.1055/s-2007-982496
Schwerpunkt

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Primäre Diabetesprävention - PRAEDIAS - ein neues Schulungs- und Behandlungsprogramm

Norbert Hermanns1 , Daniela Gorges1
  • 1Forschungsinstitut der Diabetesakademie Bad Mergentheim (FIDAM)
Further Information

Publication History

Publication Date:
29 May 2007 (online)

Diabetes ist bekanntermaßen eng mit kardio- und zerebrovaskulären Erkrankungen assoziiert, aber auch bei Personen im prädiabetischen Stadium besteht dafür neben einem erhöhten Diabetesrisiko bereits eine erhöhte Wahrscheinlichkeit [2]. Eine wirksame Diabetesprävention sollte daher bereits im prädiabetischen Stadium erfolgen und an den modifizierbaren Risikofaktoren der Diabeteserkrankung - Übergewicht und Bewegungsmangel - ansetzen.

„PRAEDIAS: Diabetes vermeiden - selbst aktiv werden” ist ein erstes deutschsprachiges Programm zur Primärprävention des Typ-2-Diabetes mit dem Ziel einer Lebensstilmodifikation. PRAEDIAS versucht die Erfahrungen der beiden großen Präventionsstudien DPP (USA) und DPS (Finnland) zu integrieren und auf die deutschen bzw. europäischen Behandlungsmöglichkeiten anzupassen. Im Gegensatz zu den beschriebenen Programmen realisiert PRAEDIAS dabei jedoch ausschließlich ein Gruppenkonzept, um eine bessere Kosten-Nutzen-Relation zu erreichen.

Literatur

Korrespondenz

Priv.-Doz. Dr. phil. Norbert Hermanns

Forschungsinstitut der Diabetes Akademie Bad Mergentheim (FIDAM)

Postfach 1144

97961 Bad Mergentheim

Email: [email protected] de