Klinische Neurophysiologie 2007; 38(2): 122-127
DOI: 10.1055/s-2007-977728
Originalia

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Aktueller Stand der Polysomnografie

Current Status of PolysomnographyT. Penzel 1 , I. Fietze 1
  • 1Charité Universitätsmedizin Berlin, Schlafmedizinisches Zentrum, Berlin
Further Information

Publication History

Publication Date:
23 July 2007 (online)

Zusammenfassung

Im Schlafmedizinischen Zentrum stellt die Polysomnografie die diagnostische Referenz dar. Bei der kardiorespiratorischen Polysomnografie werden die Funktionen Schlaf, Atmung, Kreislauf und Bewegung kontinuierlich mit mindestens 12 Kanälen gemessen und aufgezeichnet. Eine akustische (Mikrophon) und optische (Video) Überwachung ist Bestandteil des Monitorings. Eine Überwachung durch die Anwesenheit geschulten Personal ist bei einer kardiorespiratorischen Polysomnografie in einem Schlaflabor der klinischen Versorgung erforderlich. Nach der Aufzeichnung wird diese nach definierten Kriterien auf Schlafstadien, Atmungsstörungen, Bewegungsstörungen und weitere Ereignisse ausgewertet und die Ergebnisse zu einem Befund zusammen gefasst. Eine computergestützte Aufzeichnung und Wiedergabe der Polysomnografie ist heute Standard und dafür existieren Empfehlungen. Die computergestützte Auswertung ist jedoch noch nicht standardisiert und verschiedene Methoden sind noch in der Erprobung.

Abstract

Polysomnography is the diagnostic reference in a sleep centre. Cardiorespiratory polysomnography assesses the functions of sleep, respiration, cardio-circulation and movement continuously during sleep with at least 12 bio signals. An acoustic (microphone) and visual (video camera) monitoring of the patient are part of the sleep recording. The monitoring of the sleep recording by trained polysomnographic technicians is required for each sleep centre performing in clinical practice. After a successful recording the data are analysed using established criteria for sleep stages, arousals, respiratory events, movement events, and further events. All results are then summarised in a polysomnographic report. Computer-based recording and display of cardiorespiratory polysomnography is well established today. Standard criteria for this are available. Computer-based evaluation of sleep has not standardised up to today. A number of different methods are still under validation.

Literatur

Korrespondenzadresse

Prof. Dr. T. Penzel

Charité Universitätsmedizin Berlin

Schlafmedizinisches Zentrum

Charitéplatz 1

10117 Berlin

Email: [email protected]