Z Phytother 2006; 27(6): 272-279
DOI: 10.1055/s-2007-967719
Forschung
Hintonia bei Typ-2-Diabetes
© Hippokrates Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Hintonia latiflora bei Typ-2-Diabetes - Klinische Langzeitstudie

Hintonia latiflora in patients with type 2 diabetes: A long-term studyMarta Korecova, Marie Hladícova, Rudolf Korec[*]
Further Information

Publication History

Publication Date:
15 January 2007 (online)

Zusammenfassung

In einer monozentrischen offenen, nicht kontrollierten Studie bei 30 Patienten mit diätetisch noch einstellbarem Diabetes mellitus vom Typ 2 wurden die antidiabetische Wirkung und die Sicherheit einer Zubereitung aus Hintonia latiflora (DEV 1:4,5, Extraktionsmittel 32 % Ethanol) geprüft. Zum Ausschluss diätetischer Einflussfaktoren waren die Patienten mindestens zwei Monate vor und während der gesamten Studiendauer stabil auf diätetische Maßnahmen eingestellt. Nach 12 Monaten Therapie mit dem Extrakt waren der Nüchternblutzucker im Mittel um 20,6 %, der postprandiale Blutzucker um 19 %, und der mittlere HbA1c um 10,3 % abgefallen (p< 0,001); die Werte blieben bei den in der Studie verbliebenen Patienten auch in der Folgezeit (bis zu 33 Monate) stabil. Über die gesamte Beobachtungsdauer traten keine hypoglykämischen Episoden oder unerwünschte Arzneimittelwirkungen auf.

Summary

The anti-diabetic efficacy and safety of an extract from Hintonia latiflora (drug-xtract ratio 1:4.5, extraction solvent 32 % ethanol) was tested in a monocenter open, uncontrolled study in 30 patients with type 2 diabetes. Patients were adjusted to a stabile diet at least two months prior to therapy and during the entire duration of the study in order to exclude a dietary impact on the study outcome. After 12 months of therapy, fasting glucose was reduced by 20.6 %, postprandial glucose by 19 %, and the mean HbA1c by 10.3 % (p<0.001). In the patients remaining in the study, these parameters were stable thereafter (up to 33 months of treatment). There were no hypoglycaemic episodes or adverse events throughout the total treatment period.

Literatur

1 In memoriam Herrn Prof. Dr. med. Rudolf Korec gewidmet (verstorben am 23. Februar 2003), dessen Rat und Erfahrung in der Planung die Durchführung dieser Studie ermöglichte.

Dr. med. Marta Korecova (Korrespondenzautorin)

Head of Diabetes Department, IDF President

Rc: 425201/734, Vel'komoravská 2

SK-91101 Trencin

Mag. Marie Hladícova

Department for Medical Informatics, 2nd Medical Faculty of the Charles University Prague

V Úvalu 84

CZ-15006 Praha 5