Laryngorhinootologie 2007; 86(12): 846-852
DOI: 10.1055/s-2007-967028
Übersicht

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Schluckrehabilitation nach moderner Tumortherapie im Kopf-Hals-Bereich

Posttreatment Rehabilitation of Swallowing in Patients with Head and Neck CancerR.  O.  Seidl1 , R.  Nusser-Müller-Busch2
  • 1Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, (Direktor: Prof. Dr. med. A. Ernst)
  • 2Abteilung für physikalische Therapie und Rehabilitation, Logopädie
Further Information

Publication History

Publication Date:
31 October 2007 (online)

Zusammenfassung

Schluckstörungen nach einer Therapie von Tumorerkrankungen im Kopf-Hals-Bereich sind Komplikationen, die für die Patienten schwerwiegende Folgen haben können. Eine frühzeitige interdisziplinäre Diagnostik und die Einleitung geeigneter therapeutischer Maßnahmen sind notwendig, um die Anzahl und die Folgen dieser Komplikationen zu minimieren. In einer Übersicht werden die Voraussetzungen, Möglichkeiten und Grenzen der Rehabilitation von Schluckstörungen unter einer modernen Tumortherapie im Kopf-Hals-Bereich diskutiert.

Abstract

Dysphagias after a tumor therapy in the head neck area are complications which can have serious consequences for the patients. An early interdisciplinary diagnostics and the induction of appropriate therapeutic measures are necessary to minimize the number and the results of these complications. In this review the conditions, possibilities and limits of the rehabilitation of dysphagia are discussed.

Literatur

Dr. med. R. O. Seidl

Stellv. Klinikdirektor der Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

Unfallkrankenhaus Berlin

Warener Straße 7

12683 Berlin

Email: [email protected]