Krankenhaushygiene up2date 2007; 2(2): 129-146
DOI: 10.1055/s-2007-966633
Nosokomiale Infektionen

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Infektiologische Probleme nach Organtransplantation[1]

Jens  Gottlieb, Christian  P.  Strassburg
Further Information

Publication History

Publication Date:
11 June 2007 (online)

Kernaussagen

Durch die zunehmende Zahl erfolgreicher Organtransplantationen werden zunehmend auch nicht auf Transplantationen spezialisierte Intensivmediziner mit infektiösen Komplikationen konfrontiert.

Nosokomiale und ambulant erworbene Infektionen nach Organtransplantation zeigen gegenüber Infektionen bei immunkompetenten Patienten spezifische Abläufe und Erregermuster.

In der Therapie nehmen die präemptive und prophylaktische Behandlung eine besondere Rolle ein.

Die antiinfektive Therapie setzt spezielle Kenntnisse und die Beachtung von Arzneimittelinteraktionen voraus.

Bei der Lungen- und Lebertransplantation sind Anastomosenstenosen ein Risikofaktor für Infektionen. Zur Therapie der Passagehindernisse spielen vor allem interventionelle und seltener operative Ansätze eine Rolle.

Es gibt große transplantationsspezifische Unterschiede bei der Häufigkeit von Infektionen. Am häufigsten sind Atemwegsinfektionen nach Lungentransplantation, seltener sind Infektionen nach Nieren-, Leber (außer Hepatitis C) und Herztransplantation.

Im Gegensatz zu immunkompetenten Patienten ist bei Transplantierten bei Infektionsverdacht eine Organbiopsie auch zur Abgrenzungen von immunologischen Vorgängen wie der Abstoßung ein entscheidender diagnostischer Schritt.

Bei Infektionen ist eine unverzügliche, breite, kalkulierte antibiotische Therapie (z. B. der Pneumonie) für den Verlauf entscheidend.

Bei speziellen infektiösen Problemen bei Organtransplantierten ist die frühzeitige Kontaktaufnahme mit einem Transplantationszentrum wichtig.

1 Erstveröffentlichung des Beitrags in: Intensivmed.up2date 2006; 2: 141 - 160

Literatur

1 Erstveröffentlichung des Beitrags in: Intensivmed.up2date 2006; 2: 141 - 160

Dr. med. Jens Gottlieb

Abt. Pneumologie/OE 6870

Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover

Phone: 0511/532-3530

Fax: 0511/532-3353

Email: [email protected]

PD Dr. med. Christian P. Strassburg

Abt. f. Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie

Medizinische Hochschule Hannover
Carl-Neuberg-Straße 1
30625 Hannover

Phone: 0511/532-2219

Fax: 0511/532-4896

Email: [email protected]