Zs.f.Orthomol.Med. 2007; 5(2): 33
DOI: 10.1055/s-2007-965455
Service
Vitalsprechstunde
© Hippokrates Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Probiotika und ihre Bedeutung für den Organismus

Michaela Döll
Further Information

Publication History

Publication Date:
27 June 2007 (online)

Liebe Patienten, anbei erhalten Sie einige Informationen zur Bedeutung probiotischer Keime, insbesondere für den Darm:

Der Darm wird in seiner Bedeutung vielfach unterschätzt. Für viele Menschen ist er nur ein Verdauungsrohr, welches dafür zuständig ist, den Speisebrei zu verarbeiten. Weitgehend unbekannt ist z. B. die Bedeutung, die das Organ für die Immunfunktion oder die Bildung von Nervenbotenstoffen hat. Der Darm ist unser wichtigstes Immunorgan: 80 % des lymphatischen Apparates ist hier untergebracht.

Der Darmflora kommt hier ebenfalls eine wesentliche Bedeutung zu. Sie unterstützt unsere körpereigene Abwehr, und schützt uns vor krankmachenden Keimen. Das empfindliche Gleichgewicht der Darmbewohner kann durch eine Vielzahl von Einflüssen gestört werden. Medikamente wie Antibiotika vernichten nicht nur die Krankheitserreger, gegen die sie wirken sollen, sondern setzen auch die „guten“ Darmbakterien schachmatt. Ebenso kann unser Darm leiden, wenn andere Medikamente (z. B. Kortison) zur Anwendung kommen. Auch Stress und die falsche Ernährung (ballaststoffarm, zucker- und fettreich) kann sich nachteilig auf die Darmaktivität und seine Bewohner auswirken. Ist eine solche Störung erst einmal längerfristig vorhanden, können sich Folgebeschwerden, wie Verstopfung, Infektionen mit Durchfall, Entzündungen, Allergien, Abwehrschwäche oder Pilzbefall, einstellen.

Das stresst die Darmflora:

Medikamente (vor allem Antibiotika) Entzündungen Ernährungsfehler Nahrungsgifte Genussmittel Infektionen (z. B. Durchfallerreger) Stress

Dr. Michaela Döll

Gartenweg 20

67157 Wachenheim

URL: http://www.fitness-gesundheit-antiaging.de