Klin Padiatr 1984; 196(2): 103-105
DOI: 10.1055/s-2007-1025587
KASUISTIKEN

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Hypopharyngeal or Esophageal Perforation in Neonates

Perforation des Hypopharynx bzw. der Speiseröhre bei NeugeborenenW.  Weigel , Ch.  Nafz
  • Universitäts-Kinderklinik Göttingen, Federal Republic of Germany
Further Information

Publication History

Publication Date:
13 March 2008 (online)

Abstract

In spite of the many manipulations that are done in the upper airways of neonates, esophageal perforations are rare. But they may be life-threatening if not recognized and treated immediately. Along with a case history we present clinical and radiologic symptoms of a right sided pneumothorax and the feeding tube in the posterior phrenic recess.

The principles of treatment are conservative with antibiotics and intravenous gavage feeding. Only with complications intensive radiography with contrast agents and surgery become necessary.

Zusammenfassung

Trotz der Vielzahl von Manipulationen, die an den oberen Luftwegen bei Neugeborenen durchgeführt werden, sind Perforationen der Speiseröhre selten. Aber wenn sie nicht sofort erkannt und behandelt werden, können sie lebensgefährlich sein. Anhand eines Falles beschreiben wir die klinischen und röntgenologischen Symptome eines rechten Pneumothorax mit Perforation der Speiseröhre im hinteren Recessus subphrenici.

Die Therapie ist konservativ, mit Antibiotika und intravenöser Sondenernährung. Nur bei Komplikationen sind intensive Röntgenuntersuchungen mit Kontrastmitteln und evtl. chirurgische Maßnahmen erforderlich.

    >