Klin Padiatr 1990; 202(6): 399-403
DOI: 10.1055/s-2007-1025554
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Intrathekale Produktion von Neopterin bei Meningitis im Kindesalter

Intrathecal Production of Neopterin in Meningitis in ChildhoodW.  Koelfen , R.  Korinthenberg , J.  Teuber1
  • Universitäts-Kinderklinik
  • 1Medizinische Klinik Mannheim
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
13. März 2008 (online)

Abstract

A major activator of antigen presenting cells (APC) is gamma interferon a product of activated T-lymphocytes. CNS is not well studied and represents a unique system with respect to the immune reactions. Neopterin is an indirect marker of gamma interferon deliberation and may give some new information on the role of APC in CNS. Neopterin in serum and cerebrospinal fluid (CSF) was determined by specific RIA in children who were lumbar punctured to exclude meningitis. Neopterin was found in various concentrations in serum and CSF of all patients (n=47). Bacterial meningitis (group 3) was diagnosed in 12 and aseptic meningitis in 18 children (group 2). CSF was drawn in 17 children with febrile convulsions (group 1). Elevated serum neopterin in childhood was only reported in children with an atypical PKU, while data on CSF neopterin were published only in a few cases of adults with CNS involvement. The results show that the APC is stimulated rapidly in childhood similar as in adults following severe viral or bacterial infections. Furthermore neopterin in CSF is not only explained by alteration of the blood-brain barrier but also it may reflect local intrathecal response with activation of accessory cells (APC) in the CNS itself. Between the stimulation of the cellular immune system indicated by increased levels of neopterin and the severity of the disease seems to be a positiv correlation.

Zusammenfassung

Wesentlicher Aktivator des Makrophagen-Systems (APC) ist das von aktivierten T-Lymphozyten produzierte Gamma-Interferon. Das ZNS ist im bezug auf das Immunsystem wenig untersucht und nimmt eine Sonderstellung ein. Neopterin gilt als ein indirekter Marker der Gamma-Interferonfreisetzung und soll Aufschluß über die Rolle von APC im ZNS geben. Mittels eines spezifischen RIA wurden Neopterin-Konzentrationen im Serum und Liquor bei Kindern bestimmt, die unter dem Verdacht einer Meningitis lumbal punktiert wurden. Bei gesunden Kindern (n=130) fanden sich Neopterin-Werte im Serum, die vergleichbar mit Werten bei Erwachsenen sind. 17 Kinder wurden wegen eines Fieberkrampfes lumbal punktiert (Gruppe 1), bei 18 Kindern lag eine seröse (Gruppe 2), bei 12 Kindern eine gesicherte bakterielle Meningitits (Gruppe 3) vor. Die Neopterin-Konzentrationen zeigten sowohl im Serum als auch im Liquor zwischen diesen Gruppen hochsignifikante Unterschiede (Wilcoxon-Test p<0,01-0,0001). Auch die Neopterin-Werte im Serum und Liquor unterschieden sich für die einzelnen Krankheitsbilder. Schwere virale oder bakterielle Infektionen ohne ZNS-Beteiligung führten nur zu erhöhten Serum-Werten (Gruppe 1). Die Neopterin-Werte im Liquor waren bei Meningitis gegenüber dem Serum wesentlich höher. Im Kindesalter wurden bisher erste erhöhte Neopterin-Werte nur bei atypischer PKU berichtet. Unsere Ergebnisse zeigen, daß es im Kindesalter wie bei Erwachsenen bei schweren viralen und bakteriellen Infektionen zu einer raschen Aktivierung des APC kommt. Weiterhin kommt es zu einer lokalen zellulären Immunantwort im ZNS.