Laryngorhinootologie 1980; 59(1): 46-49
DOI: 10.1055/s-2007-1008818
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Rekonstruktion ausgedehnter Wangendefekte in der Ohr-Parotis-Region*

Reconstruction of Large Defects of the Auricular and Parotid AreaG. Adamopulos, E. Ferekidis, P. Pantazopulos
  • Universitäts-HNO-Klinik Athen (Direktor: Prof. Dr. P. Pantazopulos)
* Vortrag, gehalten auf der 50. Jahresversammlung der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie, in Berlin vom 27.5-31.5.1979.
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
29. Februar 2008 (online)

Zusammenfassung

Es wird die Verwendung eines lokalen Transpositionslappens für die Rekonstruktion ausgedehnter Defekte im Ohr-Parotis-Bereich beschrieben. Dieser Lappen kombiniert die Vorteile eines lokalen sowie regionalen Transpositionslappens. Dieser Lappen ist zuverlässig, robust, schnell und einfach vorzubereiten, erlaubt gleichzeitig die Durchführung der Radical-Neck-Dissection und wird von dem Patienten sehr gut vertragen.

Summary

The use of a local flap for a reconstruction of very large defects of the auricular and parotid area is described. This flap combines the advantage of a local and a regional flap, it is safe in use, easy to design, it permits a simultaneous radical neck dissection to be performed, it does not leave a secondary defect and it is convenient for the patient.

    >