Ultraschall in Med 1993; 14(2): 85-89
DOI: 10.1055/s-2007-1005222
Originalarbeiten

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Dynamische 3D-Darstellung der peripheren Gefäße mittels farbkodierter Dopplersonographie

Dynamic 3-D Reconstruction of Peripheral Vessels via Colour-Coded Doppler SonographyS. Trattnig1 , R. Braunschweig2 , Th. Fleiter2
  • 1Klinik für Radiodiagnostik (Vorstand: Prof. Dr. H. Pokieser) Universitätsklinik Wien
  • 2Abteilung für Radiologische Diagnostik (Direktor: Prof. Dr. C. D. Claussen) Klinikum der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
Further Information

Publication History

1992

1992

Publication Date:
07 March 2008 (online)

Zusammenfassung

3D-Rekonstruktionen sind etablierte Nachverarbeitungsmethoden in der Computertomographie und Kernspintomographie. Sie erlauben jedoch nur eine Beurteilung morphologischer Veränderungen. Für die Darstellung funktioneller Abläufe wäre die Ultraschalldiagnostik von besonderer Bedeutung. Es wurde für die farbkodierte Dopplersonographie eine spezielle Methode der Akquisition und der zeitkodierten 3D-Rekonstruktion in der Gefäßdiagnostik mit Schwerpunkt der extrakraniellen Arteria carotis entwickelt. Verwendet wurde eine Farbdopplersonographieeinheit (Acuson 128 XP) mit einem 7,5-MHz-Schallkopf, ein PC-gesteuerter mechanischer Schallkopfvorschub und ein Imaging-Sy-stem (Kontron Mipron). Die Datenakquisition erfolgte in 1 mm dicken Transversalschichten entlang des Gefäßes und unter Anwendung mehrfacher EKG-Trigger-Delays pro Schicht. Die Daten wurden über ein Videosignal dem Imaging System übertragen. In der ersten klinischen Anwendung erlaubte diese dynamische 3D-Rekonstruktion eine gute räumliche Auflösung der komplexen physiologischen Flußphänomene in der Karotisbifurkation.

Abstract

3-D reconstructions are established as post-processive methods in CT and MRJ. However, these methods permit assessment of morphological findings only. To uncover functional relations on the basis of ultrasound would also be of paramount intercst. For this purpose a specific method was developed for the acquisition and time-coded 3-D reconstruction in the diagnosis of peripheral vessels, in particular of the extracranial carotid artery. An imaging device (Acuson 128 XP) with a 7.5 MHz probe, a PC-controlled stepping motor and an imaging System (Kontron Mipron) was used. Data acquisition was performed scan-by-scan in a transverse plane with a slice thickness of 1 mm along the vessel. In every slice Position multiple ECG-trigger delays during the cardiac cycle were used. Data were transferred to the imaging System via Videosignal. In preliminary clinical application this dynamic 3-D reconstruction method yielded good spatial resolution of the complex physiological flow phenomena in the carotid bi-furcation.