Ultraschall in Med 1993; 14(2): 52-57
DOI: 10.1055/s-2007-1005216
Originalarbeiten

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Sonographische Normalwertbestimmung der Mm. supra- et infraspinatus

Supraspinatus and Infraspinatus Muscle: Determination of Standard FindingsB. Moriggl, M. Steinlechner, N. Genser
  • Institut für Anatomie der Universität Innsbruck (Vorstand: Univ.-Prof. Dr. med. W. Platzer)
Further Information

Publication History

1992

1992

Publication Date:
07 March 2008 (online)

Zusammenfassung

Bei 60 schultergesunden Probanden wurden die Dicken der Sehnen (im Längsschnitt) und Muskeln (in Ruhe und unter isometrischer Kontraktion) sonographisch bestimmt. Die Zunahme der Muskeldicken bei isometrischer Kontraktion war vom gemessenen Ruhewert unbeeinflußt. Seitendifferenzen der Sehnendicken waren praktisch nicht nachweisbar, bei den Muskeln waren sie äußerst gering. Die gemessenen Sehnendicken (im Mittel 4-5 mm) lagen deutlich unter den meisten Literaturangaben, was uns veranlaßte, die erhobenen Werte durch sonographische und anatomische Kontrollmessungen an Leichenschultern zu verifizieren. Die Autoren kommen zu dem Schluß, daß bei entsprechender Standardisierung eine Dickenmessung von Sehnen und Muskeln des Schultergelenkes mehr Bedeutung in der Diagnostik erlangen könnte.

Abstract

Sonographic investigations concerning thick-ness of tendons (in longitudinal sections) and muscles (in resting position and isometric contraction) werc performed on 60 volunteers without shoulder complaints. Increase in muscle thickness within isometric contraction did not depend on thickness in resting position. There was no side difference in tendon thickness. Since the observed values (median 4-5 mm) were far below measurements cited in the greater part of literature, we tried to verify our data by sonographic and ana-tomic examination of shoulders of corpses. We conclude that, by standardising, thickness measurement of tendons and muscles might become more important in diagnosis of shoulder complaints.