Ultraschall in Med 1993; 14(1): 40-43
DOI: 10.1055/s-2007-1005213
Originalarbeiten

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Akute Nierenvenenthrombose bei Kindern

Früher Nachweis mit Duplex- und farbkodierter DopplersonographieAcute Renal Phlebothrombosis in ChildrenEarly Detection via Duplex and Colour-Coded Doppler SonographyS. Trattnig1 , K. Frenzel2 , M. Eilenberger1 , A. Khoss2 , B. Schwaighofer1
  • 1Klinik für Radiodiagnostik des allgemeinen Krankenhauses der Stadt Wien
  • 2Univ.-Kinderklinik des allgemeinen Krankenhauses der Stadt Wien
Further Information

Publication History

1992

1992

Publication Date:
07 March 2008 (online)

Zusammenfassung

2 Kinder mit klinisch suspizierter Nierenvenenthrombose wurden mittels Duplex-Doppler und farbkodierter Dopplersonographie untersucht. Beide Kinder zeigten in der B-Bild-Sonographie unspezifische Zeichen mit Nephromegalie und Verlust der Parenchym-Sinus-Differerrzie-rung, aber ein ungewöhnliches Flußmuster in der Dopplersonographie mit retrogradem plateauartigen Fluß während der Diastole. Keine venösen Signale konnten abgeleitet werden. Mittels farbkodierter Dopplersonographie waren nur die Nie-renhauptarterie und ihre proximalen Äste mit einer oszillierenden Farbkodierung nachweisbar. Zusätzlich konnte eine partielle Thrombose der Vena cava inferior in einem Patienten und eine Thrombose der ipsilateralen Iliakalvene im zweiten Patienten nachgewiesen werden. Klinische Besserung unter fibrinolytischer Therapie bei einem Patienten und Nephrekto-mie beim zweiten Kind bestätigten die Diagnose.

Abstract

Two children with clinically suspected renal vein thrombosis were evaluated by duplex Doppier sonography and colour flow imaging. Both cases presented unspecific findings with an enlarged kidney and loss of cortico-medulla-ry delineation on gray-scale ultrasound, but an unusual flow pattern with retrograde plateau-like frequency shifts during diastole. No venous signal could be obtained. By colour flow imaging only the main renal artery and its proximal branches could be visualised with a reverberating oscillation of blood flow. In addition, partial thrombosis of inferior vena cava in one patient and iliac vein thrombosis in the other could be demonstrated. Clinical improvement during fibrinolytic thera-py in one case and nephrectomy in the other case confirmed the diagnosis.