Ultraschall in Med 1993; 14(1): 13-15
DOI: 10.1055/s-2007-1005207
Originalarbeiten

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Umbilikale Strömungsverhältnisse bei Schwangerschaftskomplikationen - 2. Teil: Pathologische Indexkonstellationen

siehe auch: Umbilikale Strömungsverhältnisse an verschiedenen Abschnitten der Nabelschnur - 1. Teil: Physiologische Indexkonstellation Umbilical Flow Conditions in Pregnancy Complications - Part 2: Pathological Index ConstellationsIrmgard Kudielka, H. Raimann, W. Eppel, Ch. Schatten, Brigitte Schurz, J. Huber, E. Reinold
  • 1. Universitäts-Frauenklinik Wien
Further Information

Publication History

1992

1992

Publication Date:
07 March 2008 (online)

Zusammenfassung

Im Rahmen einer groß angelegten Studie wurden insgesamt 700 Patientinnen dopplersonographisch untersucht. Durch Messung der Nabelschnurarterien an beiden Enden konnten die Strömungsverhältnisse im Verlauf der Um-bilikalgefäße eruiert werden. Bei normal verlaufenden Schwangerschaften war ein Abfall der Widerstandsindizes vom Feten zur Plazenta zu verzeichnen. Die erarbeiteten Werte dienten als Grundlage zur Abgrenzung pathologischer Verhältnisse, die verschiedenen Krankheitsbildern recht deutlich zugeordnet werden konnten.

Abstract

In a study comprising a total of 700 pregnant women, umbilical resistance was examined. Measurements were taken at both sides of the cord. A decline in resistance was registered from the fetal abdominal wall to the placental insertion of the vessels. According to a collective of 500 pa-tients with a normal development and outcome of their preg-nancies a physiological constellation of the resistance indices could be confirmed. It was taken as a basis for the definition of pathological cases. Different pathologies were related quite clearly to a Special (unphysiological) constellation of the indices.