Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 2007; 42(11): 802-803
DOI: 10.1055/s-2007-1003593
Fachwissen
Topthema: Anästhesie bei kongenitalen Herzfehlern
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Alles andere als ein Routinefall

Jens Scholz
Further Information

Publication History

Publication Date:
26 November 2007 (online)

Mit den Möglichkeiten der pädiatrischen Kardiologie ist in den vergangenen Jahrzehnten auch das Aufgabenspektrum der Anästhesie gewachsen. Dies gilt in mehrfacher Hinsicht. Denn nicht nur herzchirurgische Korrektureingriffe und interventionelle Herzkatheterisierungen sind anästhesiologisch zu begleiten: Immer mehr Patienten erreichen trotz angeborenen Herzfehlers ein fortgeschrittenes Erwachsenenalter - und müssen sich immer häufiger nichtherzchirurgischen Eingriffen unterziehen. Ganz unabhängig vom Alter der Patienten gilt: Mit ihrem pathophysiologischen Variantenreichtum stellen angeborene Herzfehler höchste Ansprüche an das perioperative Management.

Jens Scholz

Email: [email protected]