Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 2006; 1(6): 72
DOI: 10.1055/s-2006-961793
DHZ | magazin
Für Leib und Seele
© Sonntag Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Wärmende Ingwerkekse mit Walnüssen

Further Information

Publication History

Publication Date:
22 February 2007 (online)

Zutaten für den Teig (ca. 40 Stück): 50 g frischen Ingwer fein gehackt, 150 g Butter, 60 g Honig, 1 Hühnerei, 125 g fein gemahlenes Dinkel-Vollwertmehl, 100 g gemahlene Walnüsse, 40 halbierte Walnusskerne, 50 g frisch gemahlene Mandeln, je eine gute Prise frisch gemahlene Nelken und Zimt. Außerdem: Mehl zum Formen, Butter und Backpapier für das Backblech, 2 Eigelb verrührt mit 1 EL Rahm zum Bestreichen.

Zubereitung: Butter cremig rühren, dann das Ei und den Honig untermischen. Das Dinkelmehl, die Walnüsse, die Mandeln und die Gewürze mit einem Kochlöffel darunter ziehen. Den Teig kurz mit den Händen verkneten und drei Rollen mit etwa 2,5 cm Durchmesser formen. Diese einzeln in Alufolie wickeln und ca. 1 Stunde kühl stellen.

Abb. 3 Wärmen zur kalten Jahreszeit in verschiedenen Variationen: Ingwer-Dinkel-Kekse

Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Das Backblech vorbereiten. Von den Rollen knapp fingerdicke Scheiben abschneiden, mit etwas Eigelb anpinseln, halbierte Walnuss draufsetzen und auf das Blech legen. Die Ingwerkekse im Backofen in etwa 15 Minuten goldbraun backen.

Tipp: Sie können auch Buchweizenmehl, Quinoa oder Amaranth zum Dinkel mischen. Kardamom und Galgantwurzel fein gehackt können statt Ingwer verwendet werden.

Diplom-Diätküchenmeister Peter Mayr

Eierdorf 24

A-9121 Tainach

Email: office@petermayr.at

    >