Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 2006; 1(6): 26
DOI: 10.1055/s-2006-961776
DHZ | spektrum
HPA spezial
© Sonntag Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Anatomie - Herz, großer und kleiner Kreislauf

Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
22. Februar 2007 (online)

Großer und kleiner Kreislauf - das Blut in der Endlosschleife

In der Anatomie wird ein wichtiger Grundstein für die spätere Praxis gelegt. In dieser Rubrik möchten wir Ihnen jeweils ein praxisrelevantes Thema mit ausgewählten anatomischen Bildern und den wichtigsten Hintergrundinformationen anschaulich näher bringen.

Blutstrom im Herzen

Funktionell gliedert sich das Herz durch die Septen zwischen den beiden Vorhöfen und den beiden Kammern in ein rechtes und linkes Herz. Durch die Klappen haben beide Herzanteile einen gerichteten Blutstrom. Rechtes und linkes Herz arbeiten dabei als hintereinander geschaltete, exakt aufeinander eingestellte Pumpen.

Venöses, sauerstoffarmes Blut strömt über die Vena cava superior und inferior über den Sinus venarum cavarum (Erweiterung an der Einmündung der Hohlvenen) in den rechten Vorhof [Abb. 2]. Von dort strömt es bei geöffneter Segelklappe (Valva atrioventricularis dextra) in den rechten Ventrikel. Dort wird es in die Ausflussbahn umgeleitet und strömt bei geöffneter Pulmonalklappe (Valva pulmonalis, hier geschlossen dargestellt) in den Truncus pulmonalis (gemeinsamer Stamm der Lungenarterien) und von dort über die rechte und linke Lungenarterie (Aa. pulmonales dextra und sinistra) in die Lungen, wo es mit Sauerstoff angereichert (arterialisiert) wird.

Abb. 1 Projektion von Herz und Gefäßen auf die Thoraxwand Ansicht von ventral

Das arterielle, sauerstoffreiche Blut strömt von den Lungen bei geöffneter linker Segelklappe (Valva atrioventricularis sinistra) in den linken Ventrikel [Abb. 3]. Dort wird es auf die Ausflussbahn umgelenkt und strömt septumnah bei geöffneter Aortenklappe (Valva aortae, hier geschlossen dargestellt) in die Aorta (Pars ascendens), um von dort im gesamten großen Körperkreislauf - zuerst in die Koronararterien (Aa. coronariae) - verteilt zu werden.

Aorta und Pulmonalarterien (Aa. pulmonales), erreichen nach sehr kurzem freiem Verlauf die Lungen [Abb. 1]. Im Röntgenbild liegt die Aorta ascendens „im Schatten” des Brustbeins (Sternum), die Aorta descendens erscheint am linken Sternalrand.

Abb. 2 Blutstrom im rechten Herzen, Ansicht von ventral; rechter Vorhof und rechter Ventrikel aufgeschnitten Abb. 3 Blutstrom im linken Herzen: Ansicht von ventral und links. Alle Herzhöhlen sind an ihrer Vorderseite aufgeschnitten

Quelle Abb. 1-3: Schünke M., Schule E, Schumacher U: Prometheus. LernAtlas der Anatomie. Hals und Innere Organe; Stuttgart: Thieme; 2005; Abb. Markus Voll

    >