ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2006; 115(10): 471
DOI: 10.1055/s-2006-954807
Dentalmarkt
Forum
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Mundspül-Lösungen - Alkohol unnötig und für viele Patienten riskant

Further Information

Publication History

Publication Date:
23 October 2006 (online)

 

Alkohol wird nach wie vor in vielen Mundspül-Lösungen als Lösungsmittel für Inhaltsstoffe wie ätherische Öle verwendet. Viele Patienten versprechen sich vom Alkohol zusätzlich eine desinfizierende Wirkung. Die Diplom-Biochemikerin Bärbel Kiene, Leiterin der medizinisch-wissenschaftlichen Abteilung bei GABA, klärt auf: "Alkohol ist vom chemischen Standpunkt betrachtet in den meisten Fällen unnötig. Zwar hat eine Studie gezeigt, dass Alkohol eine bakterizide Wirkung gegen planktonische Bakterien hat, doch um das Wachstum des dentalen Biofilms zu verringern, waren Konzentrationen von 40% Alkohol notwendig. Die Alkoholkonzentrationen in Mundspül-Lösungen liegen jedoch mit 5-27% deutlich darunter. Das heißt, der Alkohol in Mundspül-Lösungen hat keinen zusätzlichen antibakteriellen Nutzen."

Wissenschaftler empfehlen deshalb, vor allem auch im Hinblick auf die Verabreichung an Kinder, Schwangere und chronisch Kranke, auf den Einsatz von Alkohol in Mundspül-Lösungen ganz zu verzichten. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) unterstützt die Empfehlung der Wissenschaftler und fordert bis zu deren Umsetzung ebenfalls eine deutliche Kennzeichnung der Produkte, sowohl auf Flaschen als auch auf Umverpackungen.

GABA beweist mit seinen alkoholfreien meridol oder elmex Mund- und Zahnspülungen, dass eine Produktentwicklung auch ohne das problematische Lösungsmittel Alkohol möglich ist.

Literatur

GABA GmbH

 

Berner Weg 7

79539 Lörrach

Phone: 07621/907-0

Fax: 07621/907-499

Email: info@gaba-dent.de

URL: http://www.gaba-dent.de

    >