Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 2006; 1(4): 15-18
DOI: 10.1055/s-2006-954029
DHZ | spektrum

© Sonntag Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Alles im Lot? Über die Fehlstatik der Wirbelsäule und ihre Auswirkungen

Gertjan Gon
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
22. Februar 2007 (online)

Zusammenfassung

Der ganze Bewegungsapparat von der Halswirbelsäule über Schultern, Thorax, Lendenwirbelsäule bis hin zum Becken stellt eine Einheit dar. Steht ein Teil davon fehl oder schief, beeinflusst dies auch das restliche Gefüge. Eine Fehlstatik der Wirbelsäule kann zu Funktionsstörungen, Mobilitätsverlust, Blockaden und auch zu Schmerzen führen. Aufgabe der manuellen und manipulativen Therapie, z. B. der Chiropraktik, ist es, Standveränderungen festzustellen, sie im Gesamtgefüge richtig einzuordnen und durch entsprechende Maßnahmen zu korrigieren.

Literatur

  • 1 Holz JM, Ernst A. Praxisbuch Wirbelsäulenschmerz. Stuttgart: Thieme 2006
  • 2 Schünke M, Schulte E, Schumacher U. Prometheus. LernAtlas der Anatomie. Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem. Stuttgart: Thieme. Zeichnungen: Karl Wesker 2005
    >