ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2006; 115(6): 244
DOI: 10.1055/s-2006-947704
Thema des Monats

© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Alles easy im Kanal?

Michael Hülsmann
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
22. Juni 2006 (online)

Was ist los?

Endodontologie hat Hochkonjunktur: Nickel-Titan-Instrumente, Mikroskop, Master & MTA, Resilon, Faserstifte - oder, um es im offenbar unvermeidlichen „Insider”-Slang auszudrücken: Flare, Flow, File & Fill, Posts, Puff & Patency (& Perforation?). Erklären kann es niemand so richtig, aber seit 6-7 Jahren boomt die Kanalarbeit. Und auch wenn die Welle langsam doch deutlich abflacht, scheint die Endodontologie in Deutschland so gut dazustehen wie nie zuvor und endlich den Anschluss an die von göttergleichen Gurus dominierte US-Szene gefunden zu haben. Sprachlich mag das so langsam hinkommen (s.o.), pekuniär auch, wenn man sich Gerätepreise, Kurshonorare, Abrechnungsvorschläge, Fortbildungskosten usw. anschaut. Und fachlich???

Prof. Michael Hülsmann

Göttingen

    >