ZWR - Das Deutsche Zahnärzteblatt 2006; 115(3): 67
DOI: 10.1055/s-2006-933661
Rundschau

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Einführung des Festzuschuss-Systems für Zahnersatz - Zahntechnikerhandwerk verzeichnet 2005 Umsatzeinbruch

Further Information

Publication History

Publication Date:
11 December 2006 (online)

 

Foto: AOK-Mediendienst

Nach Einführung des Festzuschuss-Systems für Zahnersatz war das Jahr 2005 aus wirtschaftlicher Sicht das schlechteste Jahr im Zahntechnikerhandwerk seit dem ersten Reformexperiment mit Festzuschüssen 1998. Dies bestätigen auch die aktuellen Zahlen der Konjunkturumfrage des Verbandes Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI) für das IV. Quartal des vergangenen Geschäftsjahres.

Nachdem die zahntechnischen Betriebe in den ersten 9 Monaten 2005 bereits einen deutlichen Umsatzeinbruch von 29,6% verzeichneten, ergibt die aktuelle Umfrage des VDZI für das Gesamtjahr 2005 nun ein Umsatzminus von 29,4%. Selbst das saisonal stärkste IV. Quartal lag damit noch mit 28,4% unter dem Vergleichsquartal des Vorjahres.

Durch die systembedingten Umsatzeinbrüche geht den Betrieben mehr und mehr der finanzielle Atem aus: Aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage mussten 36,3% aller zahntechnischen Meisterbetriebe auch in den Monaten Oktober bis Dezember Entlassungen vornehmen. Im Dezember stieg die Arbeitslosenzahl daher nochmals um 2% zum Vormonat auf 7570 Zahntechniker und Zahntechnikhelfer an. Im Vergleich zum Jahr 2004 erhöhte sich die Zahl arbeitsloser Zahntechniker und Zahntechnikhelfer seit Januar 2005 damit um 37,3%. Ein Ende dieser Negativentwicklung ist nicht in Sicht.

Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen (VDZI), Pressestelle

 

Postfach 70 31 33, 60568 Frankfurt/Main

Phone: 069/665586-40

Email: info@vdzi.de

URL: http://www.vdzi.de

    >