Hebamme 2005; 18(3): 149-152
DOI: 10.1055/s-2005-918609
Uterusruptur
Geburt
© Hippokrates Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Komplette und »stille« Uterusruptur

Michael Krause
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
05. Dezember 2006 (online)

Zum Thema

Eine Uterusruptur ist ein seltenes Ereignis, je nach Literaturangaben tritt sie in weniger als 2 % aller Geburten auf (1-3). Die Prozentangaben stützen sich mehrheitlich auf die Fälle, bei denen die Diagnose optisch anlässlich einer Re-Sectio caesarea diagnostiziert wurde. Man muss aber annehmen, dass die Dunkelziffer höher liegt. Sie beträgt sicherlich mehr als 2 %, da die symptomfreien, »stillen« Rupturen in der Regel unerkannt bleiben.

Literatur

  • 1 Drack G, Schneider H. Pathologische Geburt, Geburtsleitung bei Status nach Sectio. In: Schneider, H; Husslein, P; Schneider KTM (Hrsg.): Die Geburtshilfe. Springer Verlag, 2. Auflage 2004: S725
  • 2 Cunningham. et al. .Wiliams Obstetrics, McGraw-Hill, 21st. edition 2001: 646
  • 3 AG maternofetale Medizin in der DGGG. Empfehlung zur Geburtsleitung im Zustand nach Kaiserschnitt. Leitlinie der DGGG, »www.dggg.de/leitlinien«
  • 4 Bayerische Arbeitsgemeinschaft für Qualitätssicherung in der stationären Betreuung (BAQ). Geburtshilfe, Jahresbericht 2004
  • 5 Kühnert M, Schmidt S, Feller A, Vonderheit KH. Sectio caesarea: ein harmloser Eingriff aus mütterlicher Sicht?.  Geburth Frauenheilk. 2000;  60 354-61
  • 6 Feige A. Der mit Risiken behaftete Wunsch nach Sectio.  Z Geburtsh Neonatol. 2004;  208 163-4
  • 7 Rath W, Krause M. Thromboembolische Komplikationen nach Sectio caesarea.  Die Hebamme. 2003;  16 140-3
  • 8 Smith GCS, Pell JP, Dobbie R. Caesarean section and risk of unexplaint stillbirth in subsequent pregnancy.  Lancet. 2003;  362 1779-84
  • 9 Lauff W. Der Kaiserschnitt aus erziehungswissenschaftlicher Sicht.  Die Hebamme. 2003;  16 162-8
  • 10 Dodd JM, Crowther CA, Huertas E, Guise JM, Horey D. Planned elective repeat caesarean section versus planned vaginal birth for woman with a previous caesarean birth (Cochrane Review). The Cochrane Library, Issue 2, 2005, »www.update-software.com«
  • 11 Minkhoff H, Chervenak FA. Elective Primary Cesarean Delivery.  N Engl J Med. 2003;  348 946-50
  • 12 Gesellschaft für Qualität in der außerklinischen Geburtshilfe e. V., Außerklinische Geburtshilfe in Deutschland. Qualitätsbericht 2003: 58
  • 13 Koepcke E, Retzke U. Sectioraten in der Diskussion.  Die Hebamme. 2003;  16 134-8

Anschrift des Autors:

Dr. Michael Krause

Leitender Oberarzt

Klinikum Nürnberg Süd. Frauenklinik Schwerpunkt Geburtshilfe

Breslauer Str. 201, 90471 Nürnberg

eMail: Michael.Krause@klinikum-nuernberg.de

    >